Aktualisiert

Selbstmordversuch vor Koizumis Büro

Direkt vor dem Büro von Regierungschef Junichiro Koizumi hat sich eine Frau die Kehle durchschneiden wollen.

Nach Angaben der Polizei wurde sie mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Frau in den 50ern war zuvor von Polizisten daran gehindert worden, mit ihrem Auto eine Sicherheitsschranke vor der Residenz Koizumis zu passieren. Während Sicherheitskräfte sie dazu bewegen wollten, aus dem Fahrzeug auszusteigen, stach sie sich mit einem kleinen Messer in den Hals, das linke Handgelenk, beide Oberarme und den Bauch.

Medienberichten zufolge hatte die Frau Flugblätter bei sich, in denen die Politik Koizumis kritisiert wurde. Am Dienstag begann in Japan offiziell der Wahlkampf für die vorgezogene Neuwahl des Parlaments am 11. September.

(dapd)

Deine Meinung