Kloten ZH: Selbstunfall eines 21-Jährigen
Aktualisiert

Kloten ZHSelbstunfall eines 21-Jährigen

Hohen Sachschaden hat ein 21-jähriger Autofahrer am frühen Samstagmorgen auf der A51 bei Kloten verursacht.

Der Lenker aus Bosnien und Herzegowina sass am Steuer, obwohl ihm der Führerschein entzogen worden war. Bei dem Selbstunfall wurde er nur leicht verletzt.

Der 21-Jährige fuhr gegen 6.30 Uhr in Richtung Zürich. Auf Höhe der Einfahrt Kloten touchierte er die Mittelleitplanke, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Anschliessend schleuderte er quer über die Fahrbahnen, prallte in die Aussenleitplanke und geriet die Böschung hinauf. Vom Portal der dortigen Überführung wurde der Wagen zurück auf die Fahrbahn katapultiert.

Sowohl am Wagen als auch an den Bauwerken entstand grosser Sachschaden. Bei dem Fahrer wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

(sda)

Deine Meinung