Aktualisiert

Selbstunfall und Fahrerflucht mit 3,17 Promille

Eine 58-jährige Autofahrerin hat in der Nacht auf Donnerstag auf der Autobahn A2 in Basel mit einem Blutalkoholgehalt von 3,17 Promille einen Selbstunfall verursacht und anschliessend Fahrerflucht begangen.

Rund eine Viertelstunde nach dem Unfall hatte eine Privatperson der Baselbieter Polizei einen stark beschädigten Personenwagen gemeldet, der in Münchenstein unterwegs war. Eine Patrouille stoppte das Fahrzeug kurze Zeit später im Ort, wie die Baselbieter Kantonspolizei mitteilte. Der durchgeführte Atemlufttest ergab bei der Autolenkerin einen Wert von 3,17 Promille. Sie musste den Führerausweis an Ort und Stelle abgeben. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.