Starticket: SelfieHouse begeistert Besucher
Aktualisiert

StarticketSelfieHouse begeistert Besucher

Seit Anfang Februar hat das erste Selfie-Museum in der Schweiz geöffnet.

von
Viviane Widmer

Das SelfieHouse an der Europaallee-Passage ist ein interaktives Pop-Up-Museum und hat Anfang Februar seine Tore geöffnet. Seitdem haben darin schön über 1400 Besucher das perfekte Selfie geschossen.

Im Pop-Up-Museum haben die Gäste noch bis Ende April die Chance, sich in verschiedenen Welten zu inszenieren. So können sie zum Beispiel in einem übergrossen M-Budget Cottage Cheese baden, auf eine Lindt-Schaukel träumen, aus einer Sinalco-Flasche springen oder in der optischen Illusion von ifolor versinken. Dass das Konzept ankommt, zeigen die diversen Posts und Kommentare auf Social Media.

Wir haben ein paar Besuchern nach ihren Erfahrungen im SelfieHouse gefragt.

Diese Besucherin findet: «Das Selfie House bietet viele Verschiedene Hintergründe und Tools an. Es hat für jeden etwas dabei und lohnt sich somit mega.»

Auch Ex-SNTM-Kandidatin Vivienne Oesch hat Freude an ihren Bildern: «Ein spontaner Besuch im SelfieHouse in einer Pause hat sich definitiv gelohnt. Have fun and enjoy your strong selfie game.»

Besucherin Nicholetta konnte ein paar lustige Fotos schiessen und meint: «Wir hatten viel Spass beim Fotografieren und konnten uns mit den vielen verschiedenen Hintergründen im SelfieHouse kreativ ausleben.»

Diese Besucherin findet, es sollte mehr interaktive Pop-Ups dieser Art in der Schweiz geben: «Das ist das erste Mal, dass ich so etwas in der Schweiz gemacht habe und es hat echt Spass gemacht. Es sollte mehr solche interaktiven Pop-Ups in der Schweiz geben.»

Shannon ist begeistert: «In den spielerischen Kulissen zu fotografieren hat viel Spass gemacht!»

Auch diese Besucherin konnte ein stylisches Foto schiessen: «Wir hatten eine Menge Spass und haben die vollen 90 Minuten mit filmen und fotografieren ausgenutzt. Richtig cool!»

Deine Meinung