Selma Blair hätte ihre «Kindheit ohne Alkohol nicht überlebt» 
Publiziert

Trauriges GeständnisSelma Blair wurde bereits im Alter von sieben Jahren alkoholsüchtig  

In ihren Memoiren offenbart die «Natürlich Blond»-Darstellerin ein schreckliches Geheimnis. Sie verrät, dass sie bereits mit sieben Jahren das erste Mal betrunken war.

von
Sabeth Vela
1 / 6
Selma Blair spricht erstmals konkret über ihre Alkoholabhängigkeit.

Selma Blair spricht erstmals konkret über ihre Alkoholabhängigkeit.

Instagram/selmablair
In einem Interview mit dem «People»-Magazin verriet sie: «Ich weiss nicht, ob ich meine Kindheit ohne den Alkoholismus überlebt hätte.»

In einem Interview mit dem «People»-Magazin verriet sie: «Ich weiss nicht, ob ich meine Kindheit ohne den Alkoholismus überlebt hätte.»

Instagram/selmablair
Am 17. Mai veröffentlicht die Schauspielerin ihre Memoiren «Böses Baby». Darin schreibt sie über die Gefahren, die der Alkoholkonsum mit sich brachte.

Am 17. Mai veröffentlicht die Schauspielerin ihre Memoiren «Böses Baby». Darin schreibt sie über die Gefahren, die der Alkoholkonsum mit sich brachte.

Instagram/selmablair

Darum gehts

  • Selma Blair wurde bereits mit sieben Jahren alkoholabhängig.

  • «Ich weiss nicht, ob ich meine Kindheit ohne Alkohol überlebt hätte», so die «Natürlich Blond»-Darstellerin.

  • In ihren Memoiren «Böses Baby» spricht die Schauspielerin über ihre Erfahrungen im Kindesalter und den sexuellen Missbrauch in ihrer Jugend.

  • «Ich wurde mehrfach vergewaltigt, weil ich zu betrunken war, um ‹Stopp› sagen zu können», offenbarte die 49-Jährige.

Selma Blair wurde durch ihre Rolle als Vivien Kensington im Teenie-Klassiker «Natürlich Blond» an der Seite von Reese Witherspoon (46) bekannt. Dieses Jahr veröffentlicht die Schauspielerin ihre Memoiren «Böses Baby» und thematisiert darin erstmals auch ihre Vergewaltigungen.

In einem exklusiven Interview mit dem «People»-Magazin verriet die 49-Jährige, dass sie bereits mit sieben Jahren zum ersten Mal betrunken war. «Ich weiss nicht, ob ich meine Kindheit ohne den Alkoholismus überlebt hätte», so die Amerikanerin. Als Kind sei Blair oftmals so unbeaufsichtigt gewesen, dass es für sie einfach war, an Hochprozentiges zu kommen: «Bei uns lief Manischewitz sozusagen aus dem Wasserhahn.» 

«Ich war zu betrunken, um ‹Stopp› zu sagen»

Ihre erste betrunkene Nacht beschrieb die «Hellboy»-Darstellerin als ein «göttliches» Erlebnis: «Ein Licht durchflutete mich und erfüllte mich mit der Wärme Gottes», so die Ex-Frau von Sänger Ahmet Zappa (47). Obwohl Blair nach diesem Erlebnis für einige Jahre nur einige Schlucke Alkohol am Tag trank, wurde sie «eine Expertin in Sachen Alkoholismus». In ihren Teenagerjahren eskalierte jedoch der Konsum, was sie in grosse Gefahr brachte. 

Bei einem Ferien-Trip wurde die Schauspielerin nämlich während eines Rausches vergewaltigt. «Ich habe mich klein und leise gemacht und darauf gewartet, dass es vorbei ist.» Weiter schilderte sie: «Ich wünschte, ich könnte sagen, dass das, was mir in dieser Nacht passiert ist, eine Einmaligkeit war, aber das war es nicht. Ich wurde mehrfach vergewaltigt, weil ich zu betrunken war, um ‹Stopp› zu sagen.»

Heute geht es der Amerikanerin jedoch um einiges besser und sie versichert: «Ich bin an einem guten Ort! Ich kann nicht glauben, dass das alles in meinem Leben passiert ist und ich immer noch hier bin.» Blair hat sich Hilfe bei einer Therapeutin geholt und ist jetzt seit sechs Jahren nüchtern. Mit dem Erzählen ihrer Geschichte hofft sie, dass sie andere Opfer ermutigen kann, sich helfen zu lassen. Ausserdem möchte sie ein Vorbild für ihren Sohn Arthur (10) sein. 

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Probleme mit Alkohol?

Hier findest du Hilfe:

Sucht Schweiz, Tel. 0800 104 104

Blaues Kreuz Schweiz, Beratungsstellen

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

My Drink Control, Selbsttest

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Alter ohne Gewalt, Tel. 0848 00 13 13

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Beratungsstellen für gewaltausübende Personen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

6 Kommentare