Bern: Seltene animalische Anomalien

Aktualisiert

BernSeltene animalische Anomalien

Zweiköpfige Kälber, Albino-Amseln oder was das Herz sonst begehrt. Das Naturhistorische Museum führt durch die Ausstellung «Abnormalitäten und Missbildungen».

Solch seltene Anomalien werden am Donnerstag um 12.15 Uhr im Naturhistorischen Museum Bern bei einer besonderen Führung mit dem Titel «Abnormitäten und Missbildungen – ein spezielles Sammelsurium» gezeigt. Bestaunt werden können etwa Geweih-Missbildungen, Farbanomalien, Halb-Seitenzwitter, Glieder- und Körperdeformationen und andere Kuriositäten aus dem Tierreich. (20 Minuten)

Deine Meinung