Schnauziges Küsschen: Seltsame Belohnung für ein Traumtor
Aktualisiert

Schnauziges KüsschenSeltsame Belohnung für ein Traumtor

Amine Chagous Bogenlampe aus 40 Metern ins Lattenkreuz konnte sich sehen lassen. Wie er seinen Treffer feierte, war aber schon sehr speziell.

von
pre

Chagous Weitschuss ins Lattenkreuz. (Quelle: Youtube)

Es lief die 49. Minute im Spiel zwischen den marokkanischen Erstligisten Difaâ d'El Jadida und JS Kasba Tadla, als sich Mittelfeldspieler Amine Chagou ein Herz fasste und aus 40 Metern abzog. Sein Hammer flog unhaltbar für den gegnerischen Keeper ins Lattenkreuz. Ein absolutes Traumtor.

Und auch beim Jubeln liess sich Chagou - zumindest für europäische Augen - etwas Spezielles einfallen. Der Torschütze lief schnurstracks in Richtung Tribüne und winkte zusammen mit zwei Teamkollegen einen Bekannten herbei. Chagou und der Unbekannte kletterten schliesslich die Absperrung hoch, schauten sich kurz in die Augen, bis der Zuschauer dem Schützen des Traumtores einen kurzen Kuss auf die Lippen drückte.

Inlers Traumtor gegen Napoli

Difaâ d'El Jadida siegte mit 3:2 und kletterte auf den 12. Tabellenrang. JS Kasba Tadla bleibt nach der erneuten Niederlage abgeschlagen am Tabellenende.

Deine Meinung