Bahnhof Wallisellen: Seltsamer Geruch – Gebäude evakuiert
Aktualisiert

Bahnhof WallisellenSeltsamer Geruch – Gebäude evakuiert

Beim Bahnhof Wallisellen ist es am Freitagmorgen zu einem Grosseinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Auslöser war eine Geruchsemission.

von
kko/cho
Wegen starker Geruchsentwicklung musste ein Gebäude in Wallisellen evakuiert werden.

Wegen starker Geruchsentwicklung musste ein Gebäude in Wallisellen evakuiert werden.

Am Freitagmorgen sind an der Neugutstrasse 14 in Wallisellen mehrere Feuerwehr- und Polizeifahrzeuge vorgefahren, berichten mehrere Leser-Reporter. «Eins nach dem anderen fuhr mit Blaulicht und Sirene vor», so ein Leser. Auch Ambulanzen seien dazugekommen. «Die Feuerwehr rückte mit Atemschutzausrüstung an», berichtet ein anderer Augenzeuge.

Zudem kreiste ein Helikopter mehrere Minuten über dem Areal beim Bahnhof Wallisellen. «In der Luft hing ein seltsamer Geruch», berichtet der Anwohner weiter.

Gebäude evakuiert

Diesen Geruch nahm auch Thomas Baggenstos wahr. Er ist Inhaber der IT-Firma Baggenstos, die in dem betroffenen Haus ihren Geschäftssitz hat. «Ich habe heute Morgen die Feuerwehr verständigt, als ich plötzlich einen schwefelartigen Geruch wahrnahm», sagt Baggenstos gegenüber 20 Minuten. Feuer oder Rauch habe er aber nicht festgestellt.

Das Gebäude wurde mittlerweile evakuiert, sämtliche Mitarbeiter wurden in einem benachbarten Fitnesscenter untergebracht. «Die Feuerwehr ist derzeit in unserem Haus und sucht nach der Ursache», so Baggenstos. «Ich habe keine Ahnung, was es sein könnte.» Das grosse Aufgebot überrasche ihn jedoch.

Kapo-Sprecherin Cornelia Schuoler bestätigt den Einsatz auf Anfrage. Es sei zu Geruchsemissionen gekommen. Vorsorglich seien die Leute aus dem Gebäude evakuiert worden. Die Quelle des unangenehmen Geruchs sowie die genauen Umstände des Vorfalls seien noch unklar. Der Einsatz sei noch im Gang.

Deine Meinung