Kajak-Einer: Sensation: Erste Olympia-Medaille für Togo
Aktualisiert

Kajak-EinerSensation: Erste Olympia-Medaille für Togo

Auf der Slalom-Strecke in Shunyi wurde ein kleines Märchen geschrieben: Der Sieg im Kajak-Einer ging an einen Grimm; Benjamin Boukpeti gewann die erste Olympia-Medaille für das westafrikanische Land Togo.

Der 27-jährige Boukpeti, in der Weltrangliste nur als Nummer 56 geführt, belegte hinter Alexander Grimm und Topfavorit Fabien Lefèvre den dritten Platz. Grimm setzte dem langen Warten der deutschen Delegation auf die erste Goldmedaille ein spätes Ende. Lefèvre, der als weltbester Kajak-Slalomfahrer gilt, verpasste den Olympiasieg vier Jahre nach der Bronzemedaille in Athen erneut.

Boukpeti hatte nach dem Halbfinal noch geführt. Seiner Freude konnte der Rückfall aber nichts anhaben. Der erste dunkelhäutige Olympia-Medaillengewinner im Kanu-Slalom reckte sein Paddel in die Höhe und schlug es über seinem Boot in zwei Teile. Den Coup auf einen allfälligen Kanu-Aufschwung in Afrika zurückzuführen wäre ziemlich verfehlt. Boukpeti ist in Frankreich zur Welt gekommen und aufgewachsen. Er lebt in Toulouse.

(si)

Deine Meinung