Eishockey: Sensation gegen Schweden
Aktualisiert

EishockeySensation gegen Schweden

Die Schweizer Eishockey-Frauen sorgten an der WM in Harbin (China) für eine Sensation. Das Team von René Kammerer besiegte in der Zwischenrunde den Olympia-Zweiten Schweden 4:3 nach Penaltyschiessen.

Massgeblichen Anteil am Schweizer Erfolg hatten Stürmerin Kathrin Lehmann mit drei Toren und Torhüterin Florence Schelling mit 28 Paraden. Für Lehmann war der Sieg besonders wertvoll. Sie steht in Schweden beim Stockholmer Spitzenklub AIK Solna unter Vertrag. Lehmann traf in der regulären Spielzeit zum 1:0 (18.) und zum 3:2 (29.), ehe ihr im Penaltyschiessen das «Game Winning Goal» gelang.

Nach dem Klassenerhalt und der direkten Olympia-Qualifikation dürfen die Schweizerinnen nun sogar von der Bronzemedaille träumen. Mit einem Sieg am Donnerstag in der zweiten Zwischenrunden-Partie gegen Russland wären sie für das Spiel um Platz 3 qualifiziert.

(si)

Deine Meinung