Serbien: Zwei Helfershelfer Mladics verhaftet
Aktualisiert

Serbien: Zwei Helfershelfer Mladics verhaftet

Auf der Suche nach Ratko Mladic hat die serbische Polizei am Freitag zwei weitere mutmassliche Helfer des wegen Kriegsverbrechen angeklagten Exgenerals festgenommen.

Es handelte sich nach Angaben der Behörden um einen pensionierten Sicherheitsbeamten und eine Zivilperson.

Ausserdem riegelte die Polizei ein ganzes Wohnviertel in Belgrad vorübergehend ab und durchsuchte mehrere Häuser. In dem Viertel befindet sich Mladics Haus, das derzeit von dessen Sohn Darko bewohnt wird. Die Polizei wollte sich zu der Aktion nicht äusseren. Augenzeugen berichteten jedoch, es seien einige benachbarte Häuser sowie Darko Mladics in der Nähe liegender Computerladen durchsucht worden. Ähnliche Durchsuchungsaktionen fanden nach einem Bericht des staatlichen Fernsehens auch in anderen serbischen Ortschaften statt.

Wegen mangelnder Zusammenarbeit Belgrads mit dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag hatte die EU am Mittwoch alle weiteren Verhandlungen über ein Assoziierungs- und Stabilisierungsabkommen mit Serbien ausgesetzt. Brüssel hatte Belgrad ein Ultimatum bis zum 30. April für Mladics Auslieferung gestellt. Der serbische Innenminister Dragan Josic kündigte am Freitag an, die Suche nach Mladic weiter zu intensivieren. (dapd)

Deine Meinung