Alexis Olympia ganz gross: Serena Williams veröffentlicht erstes Mode-Shooting mit der Tochter
Publiziert

Alexis Olympia ganz grossSerena Williams veröffentlicht erstes Mode-Shooting mit der Tochter

Serena Williams und Alexis Olympia modeln gemeinsam für einen Schuh-Hersteller. Das Tennis-Ass erzählt dabei, dass sie nicht weiss, ob ihre Tochter je in ihre Fussstapfen treten wird.

von
Adrian Hunziker
Serena Williams posiert mit ihrer dreijährigen Tochter Alexis Olympia. 

Serena Williams posiert mit ihrer dreijährigen Tochter Alexis Olympia.

Foto: Instagram/Stuart Weitzman

Darum gehts

  • Tennis-Ass Serena Williams hat mit Tochter Alexis Olympia ein Mode-Shooting bestritten.

  • Für die Dreijährige war es eine Premiere.

  • Ihre Tochter liebe Mode über alles, sagt Serena.

  • Sie weiss jedoch nicht, ob Alexis Olympia mal in ihre Tennis-Fussstapfen treten wird.

Sie werde es wohl niemandem sagen, wenn sie sich zum Abschied entschlossen hat. Das sagte Serena Williams, 23-fache Grand-Slam-Siegerin, in Tränen aufgelöst, nachdem sie am Australian Open an der späteren Siegerin Naomi Osaka im Halbfinal gescheitert war. Das Karriereende rückt für die im September 40 werdende US-Amerikanerin immer näher. Denn auch im elften Versuch, ihren 24. Major-Titel zu gewinnen und damit mit Rekordhalterin Margaret Court gleichzuziehen, scheiterte sie.

So stellt sich immer mehr die Frage, ob ihre Tochter, Alexis Olympia ist mittlerweile drei Jahre alt, einst im Tennis ebenfalls erfolgreich sein wird. «Ich weiss nicht, ob Olympia in meine Fussstapfen treten wird. Sie soll das tun, was sie möchte», sagt Serena in einem Video des Schuhherstellers Stuart Weitzman zur selbstredenden «Footsteps To Follow»-Kampagne.

Das Video entstand beim ersten Werbe-Shooting, das Mutter und Tochter gemeinsam absolviert haben. Die beiden tragen nicht nur dieselben Schuhe – aus Jux –, sondern auch gleiche Outfits. «Ich würde definitiv sagen, dass Olympia mein Mini-Me ist. Sie ist Mini-Serena», sagt die Mutter im Video sichtlich stolz.

Ganz Mini-Serena interessiert sich die Dreijährige nach Aussage ihrer Mutter bereits in jungen Jahren für Mode. «Wenn sie in ihrem Prinzessinnen-Kleid herumspielt, bekomme ich sie nicht mehr heraus. Sie wird wütend, wenn ich es versuche. Sie liebt Mode, sie liebt es, Kleider anzuziehen und das ist es, was sie tun will», sagt Serena.

Gut möglich also, dass Alexis Olympia eher den Mode-Weg statt die Tennis-Karriere einschlägt. Oder aber auch beides, wie es ihre Mutter bereits getan hat. Sollte Serena ihre Karriere bald beenden, wird sie sicher mehr Zeit haben, um ihre Tochter in ihrem Begehren zu unterstützen.

Deine Meinung

14 Kommentare