Fünf Brände: Serien-Brandstifter geht um in Rapperswil-Jona
Aktualisiert

Fünf BrändeSerien-Brandstifter geht um in Rapperswil-Jona

Genau einen Monat nach einer mysteriösen Brandserie hat in Rapperswil-Jona wieder ein Brandstifter zugeschlagen. Diesmal legte er zwei Feuer.

Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilte, schlug der unbekannte Brandstifter am frühen Mittwochmorgen zwischen 1.20 und 2.20 Uhr zu. Zwei Zeugen bemerkten auf dem Nachhauseweg in der Kniestrasse ein Feuer am Sichtschutz einer Baustelle. Sie alarmierten die Feuerwehr und löschten das Feuer mithilfe einer Wasserflasche. «Wir gehen davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt worden ist», so Polizeisprecher Gian Andrea Rezzoli.

Bei der anschliessenden Fahndung entdeckte die Polizei am Schlüsselweg einen brennenden Abfallkübel. Dieser konnte mit einem Feuerlöscher gelöscht werden.

Gleicher Täter vermutet

Genau einen Monat zuvor hatte sich in Rapperswil eine Serie von drei Bränden ereignet: Am 21. Oktober, ebenfalls einem Mittwoch, um 4.15 Uhr brannte es beim Unterstand der Tiefgarageneinfahrt zur Rapperswiler Gemeindeverwaltung. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Im Laufe des Vormittags wurden dann zwei weitere Brandstiftungen gemeldet: Vor dem Restaurant Kreuz an der St.Gallerstrasse wurde ein Sonnenschirm und im WC auf dem Zeughausareal in einer Toilette ein Papierkorb angezündet. Die Polizei geht davon aus, dass die drei Brände vom selben Täter gelegt worden sind. (20 Minuten)

Deine Meinung