Aktualisiert 29.06.2005 18:10

Setzpflanzen: Blumenpracht für alle Winterschläfer

Die Sommergärten blühen derzeit in ihrer vollen Pracht – zumindest bei Hobby-Gärtnern, die im Frühjahr rechtzeitig ausgesät haben. Alle anderen haben jetzt noch eine letzte Chance: Setzpflanzen.

Während versierte Blumenbeet-Pfleger ihre Saat für das folgende Jahr bereits im Herbst zusammenstellen, stecken andere im Frühling immerhin spontan Samen in die Erde. Ein Grossteil der überbeschäftigten Schweizerinnen und Schweizer merken aber erst jetzt: Alle Gärten blühen, nur der eigene nicht. Doch nicht verzagen, noch ist es nicht zu spät.

Laut Experten heisst die SOS-Lösung Setzpflanzen. «Derzeit sind alle blühenden Blumen und Pflanzen im Topf erhältlich», so Bruno Bacher vom Bacher Gartencenter.

Buschmalve

Kletterrose

Neon Beetrose

Er empfiehlt Sonnenblumen, Studen wie Ritter-Sporn oder Fuchsien sowie Sonnenliesel oder Löwenmäulchen. Bacher: «Klar, sind Setzlinge teurer als Samen, dafür fällt die Arbeit weg.» Tatsächlich sind nur eine Schaufel und Erde nötig, um die floralen Überraschungen anschliessend umzupflanzen.

Wer dennoch seinen grünen Daumen unter Beweis stellen will, hat nicht mehr eine allzu grosse Auswahl und muss sich sputen: «Wird der Herbst so richtig schön, sollten die beliebten Sonnenblumen noch gedeihen», weiss Andreas Schedler, Marketingchef von Hauenstein Rafz. «Aber auch für Basilikum und Schnittsalate ist es nicht zu spät.» Bei einem sind sich beide Männer einig: Wunderschön und perfekt für die heisse Sonne sind Rosensträucher – «der Liebling der Frauen».

Martina Rissi

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.