Aktualisiert 03.12.2006 11:02

Sex-Bande von Seebach: Verdächtiger in zweitem Fall verhaftet

Die Zürcher Stadtpolizei hat offenbar einen weiteren 15-Jährigen wegen sexueller Übergriffe auf ein Mädchen verhaftet.

Dabei handelt es sich nach Darstellung der «SonntagsZeitung» jedoch nicht um die mehrfach vergewaltigte 13-jährige Schülerin des Schulhauses Buhnrain in Zürich-Seebach, sondern um eine damals 15-Jährige, die schon letztes Jahr sexuell bedrängt worden sein soll. Der Jugendliche habe die Übergriffe zusammen mit mehreren der seit gut zwei Wochen in Untersuchungshaft sitzenden Seebacher Jugendlichen verübt, berichtete die Zeitung. Hansueli Gürber, der Sprecher der Zürcher Jugendanwaltschaft, bestätigte den Bericht am Sonntag auf Anfrage nicht, stellte jedoch für morgen Nachmittag ein Communique in Aussicht. Am Wochenende waren wegen der Vergewaltigung der 13-Jährigen weiterhin acht 15- bis 17-jährige Jugendliche sowie ein 18-Jähriger in Untersuchungshaft. Vergangenen Donnerstag war, wie berichtet, ein Minderjähriger aus der Haft entlassen, aber im Rahmen einer jugendstrafrechtlichen Massnahme ausserhalb Zürichs untergebracht worden. Bei ihm ist gemäss Behördendarstellung zwar der dringende Tatverdacht nicht mehr gegeben, der Tatverdacht aber nicht völlig ausgeräumt. Die Jugendanwaltschaft hat für die acht übrigen Minderjährigen die Verlängerung der Untersuchungshaft bis kommenden 21. Dezember beantragt, doch ist der Entscheid des Haftrichters noch nicht bekannt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.