Doktor Sex: «Sex ist für mich nur noch Pflicht!»

Publiziert

Doktor Sex«Sex ist für mich nur noch Pflicht!»

Renate leidet zunehmend an Unlust. Für sie selber ist das nicht wirklich ein Problem, jedoch sorgt sie sich um ihren Partner. Was tun, um das Begehren neu zu entfachen?

von
Bruno Wermuth
Renate (44) überlegt sich, ihrem Freund einen Freipass zu geben, weil sie keine Lust auf Sex hat. Doktor Sex weiss Rat.

Renate (44) überlegt sich, ihrem Freund einen Freipass zu geben, weil sie keine Lust auf Sex hat. Doktor Sex weiss Rat.

Unsplash

Frage von Renate (44) an Doktor Sex

Seit einem halben Jahr sinkt mein sexuelles Verlangen kontinuierlich und mittlerweile ist es kaum noch vorhanden. Bisher hatte ich immer und intensiv Lust auf Sex. Jetzt mache ich nicht einmal mehr Selbstbefriedigung.

Eigentlich stört mich die Unlust gar nicht so sehr. Aber meine Gedanken dazu stressen mich. Ich bin mit meinem Partner seit 15 Jahren zusammen. Noch ist er geduldig und rücksichtsvoll. Aber ich befürchte, dass dies nicht lange so bleiben wird.

Ich habe mir deshalb überlegt, ihm einen Freipass vorzuschlagen, damit er sich den Sex auswärts holen kann. So wäre ich vom Pflichtgefühl befreit. Zudem hoffe ich, dass mich dies wachrütteln würde. Ich bin verzweifelt. Was kann ich tun, damit die Lust zurückkehrt?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Renate

Wenn Frauen in der Sexualberatung von Lustlosigkeit erzählen, stellt sich oft heraus, dass sie einfach genug haben vom gleichförmig sich wiederholenden Sex mit dem Partner. Häufig trauen sie sich aber nicht, dies offen zu sagen. Oder sie sagen es, oft sogar mehrmals, aber trotzdem entsteht kein Gespräch und alles bleibt beim Alten.

Nicht selten kommt es dann zu einer Klage über den Partner. Stur und phantasielos sei er, ein unsensibler Pflock oder ein pornosüchtiger Macho. Eine Dumpfbacke, die nichts anderes wolle als erweiterte Selbstbefriedigung vor dem Einschlafen.

Dass die Verantwortung für den Sex in der Beziehung zur Hälfte bei ihnen liegt, vergessen sie meist komplett. Und sie können sich auch nicht vorstellen, dass ihre Männer eine ähnlich geartete Kritik anbringen würden, fragte man sie nach der Haltung und dem Verhalten der Partnerin beim Sex in der Partnerschaft.

Nimm die aktuelle Situation als Einladung. Jedoch geht es nicht darum, deinem Partner einen Freipass zu geben, in der Hoffnung, dass dies bei dir eine Initialzündung auslöst oder du dein Pflichtgefühl loswirst. Gebt euch die Chance, eure Sexualität gemeinsam von Grund auf neu zu denken. 

Die nachfolgenden Fragen können euch dabei helfen. Was habt ihr heute – nach 15 Jahren Beziehung – für Wünsche und Bedürfnisse in Bezug auf Sinnlichkeit und Körperlichkeit? Welchen Stellenwert hat Sex? Und wie gewichtet ihr die Häufigkeit im Verhältnis zur Qualität? Was möchtet ihr ausprobieren, was ihr noch nicht gelebt habt – allenfalls auch Praktiken, die bislang nicht zu euren bisherigen Vorstellungen von Sex passen?

Last, but not least will ich dich noch auf einen möglichen Grund für deine Lustlosigkeit hinweisen, der sich auf den ersten Blick nicht aufdrängt: Es kann durchaus sein, dass sich bei dir bereits die hormonelle Umstellung ankündigt. Hier kannst du mehr erfahren über die Wechseljahre und wie sie sich ankündigen. Alles Gute!

Hast du dir auch schon Sorgen gemacht wegen sexueller Lustlosigkeit?

Deine Frage an Doktor Sex

Hast du eine Frage zu deinem Sexualleben? Leidest du an Liebeskummer, oder plagen dich Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth hilft dir weiter!
Du kannst deine Frage per Formular oder per E-Mail an doktor.sex@20minuten.ch schicken.

Bruno Wermuth führt in eigener Praxis in Bern und Zürich Paarberatung und Sexualberatung durch. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sexualität. www.brunowermuth.ch

Hast du Fragen zu Beziehung, Liebe oder sexueller Gesundheit?

Hier findest du Hilfe:

Lilli.ch, Onlineberatung

Tschau, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Deine Meinung