Aktualisiert 27.09.2005 21:15

Sex mit Tieren weiter straflos

Der Import von Hunde- und Katzenfellen in die Schweiz wird verboten: Dies hat gestern der Ständerat beschlossen.

Eingelenkt hat die Kleine Kammer auch in der Frage der Tiertransporte: Künftig darf die Fahrzeit nur noch maximal sechs Stunden betragen.

Hingegen lehnte der Rat die Deklarationspflicht für tierische Produkte nach Herkunft, Produktionsmethode und Tierhaltung ab. Die Stiftung für das Tier im Recht kritisierte, dass Sex mit Tieren weiterhin straflos ist.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.