Aktualisiert 03.06.2019 15:42

Schock-Clip

Sex und Gewalt in Tiermasken als Werbung

Sex-Stellungen in Tiermasken, nachgestellte Gewaltszenen und eine mit Draht umwickelte Holzlatte. Mit solchen Aufnahmen wirbt ein Festival in Riehen BS.

von
las

Vom 28. bis 29. Juni soll in Riehen BS das Hill-Chill-Festival stattfinden. Für Aufsehen sorgt aber die Werbung für einen Nebenschauplatz, das «Hügel-Prügel-Festival», das parallel steigen soll. Die Darsteller im Video-Clip stellen vermummt mit Tiermasken Gewalt- und Sexszenen nach.

Geht das zu weit? Ein klares Ja spricht der Riehener SVP-Gemeinderat Felix Wehrli aus. «Aus meiner persönlichen Sicht ist das Hill-Chill so nicht bewilligungsfähig», sagt er zu Telebasel. Zudem müsse er sich als Kriminalbeamter fragen, ob in dem Video nicht strafrechtlich relevante Handlungen zu sehen seien.

Da die Gemeinde Riehen offizieller Partner des Hill-Chill sei, werde das Video bei der nächsten Gemeinderatssitzung thematisiert, heisst es weiter beim Sender. Die Organisatoren des Festivals würden sich indes nur bedingt vom Hügel Prügel distanzieren. «Wir vom Hill-Chill haben nichts mit der Organisation dieser Guerilla-Aktion zu tun. Die Organisatoren sind uns aber bekannt», werden sie zitiert.

«Animalischen Trieben freien Lauf lassen»

Am «Hügel-Prügel-Festival» sollen Besucher laut den Organisatoren «gemeinsam friedlich schwitzen und den animalischen Trieben den freien Lauf lassen». Unter dem Motto «Laut, härter, Dosenbier!» handle es sich um ein Trash-Festival für die etwas anderen Menschen.

Ob den animalischen Trieben in Riehen Ende Juni tatsächlich freier Lauf gelassen werden kann, muss aber noch entschieden werden. «Der Gemeinderat wird morgen darüber Beschluss fassen», sagt Gemeindepräsident Hansjörg Wilde (parteilos) zu Telebasel.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.