Aunty B. – All-In: Sex während der Periode? Schwamm drüber!

Publiziert

Aunty B. – All-InSex während der Periode? Schwamm drüber!

Ein Schwamm, der Tampons alt aussehen lassen soll? Das verspricht die Schweizer Firma «Hera-Organics» – ob das wirklich stimmt, hat Aunty B. getestet.

von
Aunty B.
Deborah Gonzalez
1 / 8
Die Schweizer Firma «Hera-Organics» bietet Naturschwämme an, die Tampons ersetzen sollen. Ob das tatsächlich funktioniert, hat Aunty B. getestet.

Die Schweizer Firma «Hera-Organics» bietet Naturschwämme an, die Tampons ersetzen sollen. Ob das tatsächlich funktioniert, hat Aunty B. getestet.

Privat
Wie dieser Schwamm angewandt wird, zeigt ein Anleitungs-Video.

Wie dieser Schwamm angewandt wird, zeigt ein Anleitungs-Video.

Privat
So sehen die Schwämme aus, die die Menstruation aufsaugen sollen. Wenn die Blutung stark ist, kann man beide Grössen gleichzeitig nutzen.

So sehen die Schwämme aus, die die Menstruation aufsaugen sollen. Wenn die Blutung stark ist, kann man beide Grössen gleichzeitig nutzen.

Privat

Darum gehts

Es fühlt sich weitaus rauer an als erwartet, als ich den Schwamm zum ersten Mal in die Hand nehme. Das Naturprodukt soll eine «nachhaltige Periode» garantieren und dem durch Tampons produzierten Abfall den Kampf ansagen. Doch zunächst fühlt sich der Schwamm eher wie das Schmirgelpapier an, mit dem ich in der fünften Klasse meinen selbstgemachten Holz-Kochlöffel fein schleifen sollte. Nicht wie etwas, das ich in meine Vagina einführen möchte.

Aber auf der Gebrauchsanweisung steht, dass die Naturschwämme aus Griechenland vor dem ersten Mal über Nacht in ein Wasser-Essig-Bad müssen. So werden sie weich und sind für die Anwendung bereit. Mein Apfelessig leistet jetzt also doppelte Hilfe: gut für Salatsaucen und gut für meinen Menstruationsschwamm.

Woher kommen diese Schwämme?

Ich plane für das Probierset von Hera-Organics den Härtetest: arbeiten, Kickbox-Training und Sex. Gerade bei letzterem bin ich gespannt. Ob der Schwamm hält, was er verspricht?

Erstmal der grosse Schock!

S**t! Fühlt sich an, als hätte ich mich eingenässt! Als ich für die Mittagspause vom Bürostuhl aufstehe, steigt mein Puls. Mit möglichst unschuldiger Miene schleiche ich in Richtung Personal-WC. Selber schuld. Denn laut Anleitung hätte ich bei starker Periode den Schwamm schon nach zwei bis drei Stunden austauschen müssen und nicht erst nach fünf. Ohne Probleme entferne ich den Schwamm mit Pinzettengriff, halte ihn über die Schüssel und lasse aus der mitgebrachten Flasche Wasser drüber laufen. Es ekelt mich gar nicht so sehr wie erwartet.

Mit besserem Zeitmanagement geht der Test-Tag weiter. Ich ziehe mich fürs Kick-Box-Training um und entscheide kurzerhand, das grössere Modell aus dem Probierset zu benutzen. Das Ding sitzt wie angegossen, besser als ein Tampon und überrascht mich mit seinem Tragekomfort. Ohne böse Überraschungen kann ich im Schneidersitz das Training beenden.

«Ist das Ding auch wirklich sextauglich?»

«Ob er den Schwamm bemerkt? Und wie hole ich das Ding danach wieder raus?» Frisch geduscht und etwas unsicher lege ich mich ins Bett meines Lovers. Als es dann zur Sache geht, scheint ihn der Schwamm null zu stören – obwohl es heiss hergeht! Mich stört er auch nicht, eher im Gegenteil. Es fühlt sich alles sehr komfortabel an und Überraschung: Die Bettlaken bleiben tatsächlich weiss.

Nach dem Sex stelle ich fest, dass das Teil nach hinten gerutscht ist. Nach etwas Pressen und Tasten klappt die Entfernung trotzdem problemlos. Als ich zurück ins Bett falle, meint mein Liebster: «So, jetzt sind deine Tage wohl kein Hindernis mehr». Stimmt, und als Tampon-Ersatz ist der Schwamm echt gut. Ich glaube, ich werde den jetzt öfter verwenden.

Wer ist eigentlich Aunty B. ?

Hast du Fragen zu Beziehung, Liebe oder sexueller Gesundheit?

Hier findest du Hilfe:

Lilli.ch, Onlineberatung

Tschau, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Deine Meinung