Sexberatung macht Schule
Aktualisiert

Sexberatung macht Schule

Let's talk about sex: Wenn die beiden Sexualpädagogen Lilo Gender und Lukas Geiser das Klassenzimmer betreten, sind sie sich der Aufmerksamkeit der Schüler gewiss.

Die beiden Sex-Profis der Fachstelle Lust und Frust besuchten im vergangenen Jahr 16 Primar- und 36 Oberstufen und beantworteten Fragen von rund 1000 Schülern. Die Nachfrage habe stark zugenommen. «Bis im Januar sind wir ausgebucht», sagt Geiser.

«Wie gross ist ein durchschnittlicher Penis?». «Was für Stellungen gibt es?». Das sind Fragen, die die Jugendlichen brennend interessieren. «Es ist aber erstaunlich, dass viele wenig Ahnung über Verhütung oder sexuell übertragbare Infektionen haben.» Dafür wüssten die meisten, was «Französisch» sei.

Auf grosses Interesse stosse auch die Sexsprechstunde, die 276 Jugendliche im Jahr 2004 genutzt haben.

(aro)

Deine Meinung