Aktualisiert 01.06.2019 05:28

Luftfahrt

Sexismus-Vorwürfe gegen die Swiss

Bei der Schweizer Airline würden noch heute sexistische Rollenbilder existieren, sagt die Gewerkschaft des Kabinenpersonals.

von
roy
1 / 6
Die Gewerkschaft sieht sexistische Rollenbilder bei der Airline: Flight Attendants der Swiss bedienen die Passagiere der Business Class. (Archivbild)

Die Gewerkschaft sieht sexistische Rollenbilder bei der Airline: Flight Attendants der Swiss bedienen die Passagiere der Business Class. (Archivbild)

Keystone/Christian Beutler
Erst kürzlich stand die Airline bezüglich ihres Swissness-Gebots in der Kritik: Die Swiss verspricht «frische, saisonale Produkte in bester Schweizer Qualität».

Erst kürzlich stand die Airline bezüglich ihres Swissness-Gebots in der Kritik: Die Swiss verspricht «frische, saisonale Produkte in bester Schweizer Qualität».

Screenshot Swiss
«Die Hauptmahlzeit der Economy Class auf Langstreckenflügen beziehen wir aus Deutschland», gibt jedoch ein Swiss-Sprecher an.

«Die Hauptmahlzeit der Economy Class auf Langstreckenflügen beziehen wir aus Deutschland», gibt jedoch ein Swiss-Sprecher an.

Keystone/Christian Beutler

Wer als Flight Attendant bei der Swiss arbeitet, muss eine bestimmte Arbeitskleidung tragen – doch nicht alles wird vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt, schreibt die «Schweiz am Wochenende». So müssen die weiblichen Flight Attendants Lippenstift auftragen und – falls sie einen Rock wählen – auch eine Strumpfhose anziehen. Beides aber müssen die Angestellten selbst bezahlen, bemängelt gemäss der Zeitung die Gewerkschaft des Kabinenpersonal Kapers.

Kapers-Präsident Denny Manimanakis ist der Meinung, dass die Airline entweder die Kosten dafür übernehmen oder Lippenstift und Strumpfhose zur Verfügung stellen müssen, wolle sie an der Regelung festhalten.

Frauen dürfen Schnürschuhe tragen

Derzeit würden Gespräche zwischen Kapers und der Swiss stattfinden, wie auch die Airline bestätigt. Für Manimanakis zeige die Diskussion um die unterschiedlichen Anforderungen an das Erscheinungsbild von männlichen und weiblichen Flight Attendants, «dass sexistische Rollenbilder auch bei der Swiss noch heute existieren».

Einen kleinen Erfolg konnte Kapers indes bereits verbuchen: Das weibliche Kabinenpersonal darf seit kurzem wie die männlichen Kollegen auch Schnürschuhe tragen. Dies wurde ihnen bislang aus optischen Gründen verweigert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.