Hauptdarstellende erschüttert: Sexszenen aus «Bridgerton» sind auf Pornoseiten gelandet
Publiziert

Hauptdarstellende erschüttertSexszenen aus «Bridgerton» sind auf Pornoseiten gelandet

Anzügliche Szenen aus der aktuellen Netflix-Hitserie sind auf zahlreichen Erwachsenenseiten zu finden. Der Streamingdienst kämpft dagegen an.

von
Stephanie Vinzens

Der Trailer zum Netflix-Erfolg «Bridgerton».

Netflix

Darum gehts

  • Sexszenen aus der Dramaserie «Bridgerton» sind auf mehreren Pornoseiten gelandet.

  • Netflix versucht derzeit, die Videos von den jeweiligen Seiten löschen zu lassen.

  • Die Angelegenheit macht dem betroffenen Cast schwer zu schaffen.

Die Netflix-Serie «Bridgerton» ist gerade in aller Munde. Der Megaerfolg hat jedoch auch seine Schattenseiten. So kämpft der Streamingdienst gerade damit, Sexszenen aus der Hitserie von Pornoseiten entfernen zu lassen: Kürzlich sind auf diversen Portalen raubkopierte Clips aufgetaucht, in denen das Serien-Traumpaar, gespielt von Phoebe Dynevor (25) und Regé-Jean Page (31), beim Liebesakt zu sehen ist.

Nachdem Netflix eine Warnung ausgesprochen hatte, wurden viele der Videos auf den Erwachsenenseiten gelöscht oder gesperrt. Dennoch macht die Angelegenheit besonders dem betroffenen Cast zu schaffen. «Besonders schlimm ist es für Phoebe und Regé-Jean, zwei junge Schauspieler, die sich der Rolle ihres Lebens verpflichtet haben – und nicht damit einverstanden sind, auf diese Weise ausgebeutet zu werden», so eine Quelle gegenüber «The Sun».

«Es hat Entsetzen und Wut ausgelöst»

«Dass Sexszenen aus ‹Bridgertonneben einigen der obszönsten Inhalte im Internet erscheinen, hat Entsetzen und Wut ausgelöst», verrät die Quelle. Insbesondere Phoebe sei erschüttert, heisst es im Artikel. Weiter erzählt die Insiderin: «Obwohl anzügliche Szenen zwar zum Hype der Serie beigetragen haben, handelt es sich um ein prestigeträchtiges Drama, das auf Bestseller-Romanen basiert.»

Auch Hauptdarstellerin Phoebe hatte zuvor über die anstössigen Szenen gesprochen und meinte damals: «Es fühlte sich nie so an, als wären die Sexszenen nur um der Sexszenen willen da. Sie erzählen wirklich eine Geschichte. Sie erzählten Daphnes sexuelle Entwicklung und es war wirklich wichtig, sie richtig hinzubekommen.»

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

35 Kommentare