Festnahmen in Rio: Sexuelle Belästigung – erneut Boxer verhaftet
Aktualisiert

Festnahmen in RioSexuelle Belästigung – erneut Boxer verhaftet

Nach einem marokkanischen Boxer, der wegen angeblicher sexueller Belästigung festgenommen wurde, ist nun auch ein Namibier verhaftet worden.

von
dmo

Die Polizei in Rio hat erneut einen Boxer wegen angeblicher sexueller Belästigung festgenommen. Dies bestätigte Mario Andrada, der Sprecher des Organisationskomitees. Gemäss der brasilianischen Tageszeitung «O Globo» hat Namibias Fahnenträger Jonas Junius im olympischen Dorf ein Zimmermädchen bedrängt. Bereits am letzten Freitag war der marokkanische Boxer Hassan Saada wegen mutmasslicher sexueller Belästigung zweier Serviceangestellter verhaftet worden.

Saada könnte im Zuge der Abklärungen bis zu 15 Tage in Haft verbringen. Er wäre am Samstag im Halbschwergewicht zum ersten Kampf angetreten. Nach Angaben von brasilianischen Medien soll er eine der Frauen gegen eine Wand gedrückt und versucht haben, sie zu küssen. Ausserdem wird der Boxer beschuldigt, der Dame an die Brüste gefasst und mit den Händen obszöne Gesten gemacht zu haben.

(dmo/sda)

Deine Meinung