«Grössten CH-Talente»: SF-Grounding für TV-Akrobaten
Aktualisiert

«Grössten CH-Talente»SF-Grounding für TV-Akrobaten

Nicht nur Samuel Koch wollte mit Sprungfedern ein TV-Publikum begeistern: Eine Gruppe Ostschweizer Akrobaten wollte mit «Powerrizern» beim SF auftreten. Das sagte nun ab.

von
phi

Der «Wetten, dass ..?»-Unfall führt zu einer ersten Konsequenz – und das ausgerechnet beim SF. Wie TVO und FM1 herausgefunden haben, hatte sich eine Akrobaten-Gruppe aus der Ostschweiz bei der kommenden TV-Show «Die grössten Schweizer Talente» beworben und wollte dort ebenfalls mit «Powerrizern» in die Herzen der Zuschauer hüpfen.

Doch nach dem schlimmen Live-Unfall schaut das Quartett namens Flyness in die Röhre: Ihr Vorhaben wurde verworfen, bestätigte SF-Sprecher Martin Reichlin bei FM1: «Wir sind am Sonntag über die Bücher gegangen und haben versucht, die Risiken der angemeldeten Artisten einzuschätzen. Wir kamen zum Schluss, dass wir auf den Auftritt der Ostschweizer Gruppe verzichten müssen.»

«Wetten, dass ...?»-Sendeabbruch

Die Mitglieder von Flyness wären trotz des Unglücks gerne aufgetreten. «Wir sind schwer enttäuscht! Man hätte das ja nochmals anschauen können. Beim Casting war jedenfalls noch klar, dass unser Auftritt ungefährlich ist», sagte der 27-jährige Akrobat Simon Ziegler.

Deine Meinung