Aktualisiert 21.12.2007 08:10

Sharp und Toshiba kooperieren im LCD-Geschäft

Die beiden japanischen Elektronikkonzerne Sharp und Toshiba kooperieren im Geschäft mit den LCD-Flachbildschirmen.

Grund für die Zusammenarbeit der beiden Rivalen ist die härter werdende internationale Konkurrenz. Sharp und Toshiba sehen sich dabei immer stärker unter Druck gesetzt durch Unternehmen wie Samsung aus Südkorea oder die taiwanischen Flachbildschirm-Produzenten. Der Einigung zufolge wird Toshiba künftig LCD-Bildschirme für seine Fernseher von Sharp beziehen. Zuvor hatte Toshiba die Bildschirme von dem Joint Venture Matsushita-Hitachi bezogen. Medienberichten zufolge will sich Hitachi aber aus dem LCD-Geschäft zurückziehen und seinen Anteil verkaufen. Matsushita verkauft Geräte unter dem Markennamen Panasonic. Das Unternehmen ist auch stark im Bereich der Plasma-Bildschirme engagiert. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.