Shaun White reist ohne Contest aus Laax ab
Aktualisiert

Shaun White reist ohne Contest aus Laax ab

Den Organisatoren des European Open in Laax war zum Wochenauftakt kein Wetterglück beschieden. Wegen starker Winde musste der Slopestyle-Wettkampf abgesagt werden. Damit wird auch Superstar Shaun White ohne Wettkampf wieder aus Laax abreisen.

Böen von bis zu 100 km/h machten auf dem Freestyle-Kurs mit Schanzen, anderen Sprüngen und Geländern die Durchführung der Qualifikation und der Finals unmöglich. Nach einem einstündigen Training mussten die Laaxer Organisatoren, die seit 20 Jahren professionelle Snowboard-Rennen veranstalten, erst zum zweiten Mal den Wetterkapriolen klein beigeben. Am Sonntag hatte bereits die Vorausscheidung gestrichen werden müssen.

Mit der Absage erübrigte sich auch der erste Auftritt von Shaun White in Laax. Der US-Superstar, der an den Olympischen Spielen 2006 auf überlegene Weise in der Halfpipe triumphiert hatte, wollte den Slopestyle bestreiten, um am Dienstag rechtzeitig wieder in die USA zurückzufliegen. In Aspen, Colorado, beginnen am Donnerstag die prestigeträchtigen X-Games, der weltweit grösste Anlass für «junge» Wintersportarten. «Ich werde 2008 nach Laax zurückkommen», versprach der 20-jährige Überflieger der Szene. (si)

Deine Meinung