Schlegi! : Shia LaBeouf ist eine Prügel-Niete
Aktualisiert

Schlegi! Shia LaBeouf ist eine Prügel-Niete

Vor einer Bar in Vancouver kam es kürzlich zum handfesten Streit. Mittendrin: «Transformers»-Star Shia LaBeouf, der privat offenbar alles andere als ein heldenhafter Schläger-Typ ist.

von
CoverMedia/sim

Shia LaBeouf hat es wieder getan: In Vancouver flogen am vergangenen Wochenende vor einer Bar die Fäuste.

Der Hollywood-Star war laut «RadarOnline» nachts alleine in der kanadischen Stadt unterwegs, als er frühmorgens in Strassenkämpfe verwickelt wurde. «Es kam zum Streit mit mehreren Leuten», berichtete ein Augenzeuge. «Er bekam mehrere Schläge ins Gesicht. Er war offensichtlich ziemlich betrunken.»

LaBeouf sei von einem Sicherheitsmann von der Bar weggezogen worden, nachdem er sich dort mit einem anderen Gast des «Cinema Public House» gegen halb ein Uhr nachts angelegt hatte. Die beiden lieferten sich ein aggressives Wortgefecht, bevor sie aus der Kneipe geworfen wurden. Draussen wurde der Streit fortgesetzt: Ein zweiter Gast sah den Schauspieler an der Strasse auf ein Taxi warten. Er griff ihn an und riss dem 25-Jährigen das Hemd vom Leib. Als er dann zu Bonden ging, kassierte er nochmals drei heftige Schläge gegen den Kopf.

Zu Shias Glück griffen Passanten ein. Doch der Schauspieler wollte sogleich wieder auf seinen Angreifer losgehen und liess sich nur von einem Helfer zur Räson bringen. Inzwischen hat das News-Portal «TMZ.com» ein Video des Zwischenfalls veröffentlicht.

Einige Tage später wurde der Hollywood-Star mit Schwellungen und Schürfwunden im Gesicht in einem Café gesehen.

Bad Boy LaBeouf

Das ist nicht das erste Mal, dass Shia LaBeouf in Schlägereien verwickelt war. Vor einigen Monaten wurde er in Handschellen aus einer Bar im kalifornischen Sherman Oaks abgeführt, später aber wieder freigelassen.

2007 war der Schauspieler wegen Alkohol am Steuer verhaftet worden. Im Folgejahr hatte sich Shia LaBeouf, offensichtlich volltrunken, in einer Drogerie in Chicago so daneben benommen, dass er ebenfalls verhaftet wurde.

Deine Meinung