Physische und psychische Gewalt : Shia LaBeoufs Ex-Freundin stellt sich hinter FKA Twigs
Publiziert

Physische und psychische Gewalt Shia LaBeoufs Ex-Freundin stellt sich hinter FKA Twigs

Margaret Qualley datete Shia LaBeouf, als FKA Twigs Klage gegen den Hollywoodstar einreichte. Nun äussert sie sich auf Instagram dazu.

von
Stephanie Vinzens
1 / 10
Shia LaBeoufs (34) Ex-Freundin Margaret Qualley (26) hat sich auf Instagram erstmals zu den Anschuldigungen gegen den Hollywoodstar geäussert – wenn auch sehr subtil. 

Shia LaBeoufs (34) Ex-Freundin Margaret Qualley (26) hat sich auf Instagram erstmals zu den Anschuldigungen gegen den Hollywoodstar geäussert – wenn auch sehr subtil.

imago images/ZUMA Wire
So postete die Schauspielerin auf Instagram das «Elle»-Cover der Märzausgabe, auf dem FKA Twigs (33) zu sehen ist, und schrieb dazu: «Danke dir.» Die Musikerin spricht im Magazin über ihre missbräuchliche Beziehung zu Shia. 

So postete die Schauspielerin auf Instagram das «Elle»-Cover der Märzausgabe, auf dem FKA Twigs (33) zu sehen ist, und schrieb dazu: «Danke dir.» Die Musikerin spricht im Magazin über ihre missbräuchliche Beziehung zu Shia.

Instagram/margaretqualley
Im Dezember hatte FKA Twigs ihn wegen sexueller, körperlicher und emotionaler Misshandlung verklagt. Die Musikerin und der Schauspieler waren rund ein Jahr lang ein Paar, bevor sie sich im Frühling 2019 trennten. Eine Woche nach Bekanntwerden der Klage wurde er damals mit einer Neuen an seiner Seite gesichtet.

Im Dezember hatte FKA Twigs ihn wegen sexueller, körperlicher und emotionaler Misshandlung verklagt. Die Musikerin und der Schauspieler waren rund ein Jahr lang ein Paar, bevor sie sich im Frühling 2019 trennten. Eine Woche nach Bekanntwerden der Klage wurde er damals mit einer Neuen an seiner Seite gesichtet.

Foto: imago images/APress

Darum gehts

  • Margaret Qualley war mit Shia LaBeouf zusammen, als FKA Twigs dem Schauspieler erstmals psychische sowie physische Gewalt vorwarf.

  • Kurze Zeit später trennte sich das Paar.

  • Nun drückt die Schauspielerin auf Instagram ihre Unterstützung für FKA Twigs aus.

Schauspielerin Margaret Qualley (26), die mit Hollywoodstar Shia LaBeouf (34) zusammen war, als die ersten Misshandlungsvorwürfe gegen ihn aufkamen, hat sich nun zu den Geschehnissen geäussert. Am Sonntag postet sie auf Instagram das «Elle»-Magazincover der Märzausgabe und schreibt dazu: «Danke dir.»

Auf dem Cover ist Musikerin FKA Twigs (33) zu sehen, die vergangenen Dezember schwere Anschuldigungen gegen Shia erhob und ihm sexuelle, körperliche sowie emotionale Misshandlung vorwarf und eine Klage gegen ihn einreichte. Mit ihrem Instagram-Post scheint Margaret sich klar hinter die Sängerin zu stellen.

Nur eine Woche nachdem Twigs’ Anschuldigungen publik wurden, tauchten erstmals Fotos von Shia mit Margaret auf. Am Flughafen von Los Angeles turtelten die zwei eng umschlungen und küssten sich. Schon zwei Wochen später berichteten Medien jedoch, dass das Paar sich getrennt haben soll.

«Ein Wunder, dass ich lebend heraus kam»

Im aktuellen Interview mit «Elle» spricht FKA Twigs im Detail über ihre einjährige Beziehung zum US-Schauspieler. «Es ist ein Wunder, dass ich da lebend wieder heraus kam», so die Britin. «Ich bin mehrmals aufgewacht, weil er mich würgte und ich nicht mehr atmen konnte.» Ein erster Versuch, ihn zu verlassen, habe laut der Musikerin darin geendet, dass er sich mit seinem vollen Gewicht auf sie legte und ihr eine Viertelstunde ins Gesicht schrie. «Der Kampfgeist hat mich danach verlassen», so FKA Twigs.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Fachstelle Frauenberatung

Onlineberatung für Frauen (BIF)

Onlineberatung für Männer

Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Pro Juventute, Tel. 147

Im Interview wirft sie dem «Honey Boy»-Schauspieler zudem krankhafte Eifersucht vor. Während eines Trips nach Jamaica soll er ihr vorgeworfen haben, mit dem Hotelpersonal zu flirten oder gar mit ihm Sex zu haben. Um Shias Zorn nicht weiter auf sich zu ziehen, habe sie schliesslich jeglichen Blickkontakt mit anderen Menschen vermieden.

Shia schrieb im Dezember in einem Brief an die «New York Times»: «Ich habe keine Entschuldigungen für meinen Alkoholismus und meine Aggressivität, nur Erklärungen. Ich behandle mich und mein Umfeld seit Jahren schlecht». Er gab zudem an, Verantwortung für seine Taten übernehmen zu wollen. In einem neuen Gerichtsdokument weist er aber alle Anschuldigungen von sich.

Deine Meinung

12 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Lili21211

23.02.2021, 22:05

Und was sagt ER zu den ganzen Vorwürfen? Es gibt immer 2 Seiten...

Alleshat2Seiten

23.02.2021, 22:03

Würde gerne mal SEINE Meinung dazu hören...

Balduin Pfiff

23.02.2021, 08:08

Seit ihrem Video für Kenzo bin ich ein grosser Fan der talentierten Margaret Qualley. Ihre Beziehung zu diesem Kerl schockiert aber ein bisschen...