2. Riesenslalom Semmering: Shiffrin auf dem Weg zur Unschlagbarkeit
Aktualisiert

2. Riesenslalom SemmeringShiffrin auf dem Weg zur Unschlagbarkeit

Mikaela Shiffrin baut ihre Dominanz auf den Riesenslalom aus: Die Amerikanerin gewinnt schon wieder. Lara Gut wird bei den sehr schwierigen Bedingungen Sechste.

von
xkl
1 / 7
So überrascht wie sie schaut, ist sonst wohl niemand: Mikaela Shiffrin gewinnt auch den zweiten Riesenslalom von Semmering.

So überrascht wie sie schaut, ist sonst wohl niemand: Mikaela Shiffrin gewinnt auch den zweiten Riesenslalom von Semmering.

Keystone/Giovanni Auletta
Auch der zweite Treppchenplatz geht an einen bekannten Namen: Tessa Worley bleibt damit die Führende im Riesenslalom-Weltcup.

Auch der zweite Treppchenplatz geht an einen bekannten Namen: Tessa Worley bleibt damit die Führende im Riesenslalom-Weltcup.

kein Anbieter/Getty Images: Laurent Salino
Positiv überraschen kann Viktoria Rebensburg: Sie ist nach ihrer langwierigen Verletzung offenbar wieder im Schuss und wird Dritte.

Positiv überraschen kann Viktoria Rebensburg: Sie ist nach ihrer langwierigen Verletzung offenbar wieder im Schuss und wird Dritte.

AFP/Erich Spiess

Mikaela Shiffrin macht ihren Doppelsieg am Semmering perfekt. Die Amerikanerin gewinnt auch den zweiten Riesenslalom im niederösterreichischen Skiort. Lara Gut wird Sechste. Wie schon am Vortag behauptete Shiffrin ihre Führung nach dem ersten Lauf. Zweite hinter der 21-jährigen Leaderin im Gesamtweltcup wurde mit 15 Hundertsteln Rückstand die Französin Tessa Worley, die sich im zweiten Lauf knapp vor die Deutsche Viktoria Rebensburg schob. Für Shiffrin war es der dritte Weltcup-Sieg im Riesenslalom und der 25. insgesamt. Das Rennen war geprägt von schwierigen Bedingungen mit Schneefall und Wind.

Gut verpasst das Podest erneut

Die Schweizerinnen schnitten ähnlich wie am Vortag ab. Lara Gut verpasste das Podest wiederum knapp, diesmal als Sechste um 39 Hundertstel. Nach dem ersten Lauf hatte die Tessinerin Platz 7 belegt. Anders als am Vortag, als sie vom 14. auf den 4. Platz vorpreschte, gelang ihr diesmal keine markante Steigerung. Guts Rückstand auf Shiffrin im Gesamtweltcup wuchs auf 115 Punkte an.

Wild etabliert sich in den Punkten

Zweitbeste Schweizerin war wie am Vortag Simone Wild. Die Zürcherin machte im zweiten Lauf neun Plätze gut und wurde 19. Wendy Holdener büsste am Nachmittag wie schon am Dienstag Plätze ein. Diesmal fiel sie vom 20. in den 28. Rang zurück.

Veith ist jetzt auch in den zweiten Läufen zurück

Anna Veith schaffte es in ihrem zweiten Rennen nach mehr als einjähriger Verletzungspause in die Top 30. Die zweimalige Gewinnerin des Gesamtweltcups aus Österreich wurde mit 2,68 Sekunden Rückstand 25.

Stand im Weltcup. Riesenslalom (5/9): 1. Worley 400. 2. Shiffrin 365. 3. Gut 250. - Gesamt (14/37): 1. Shiffrin 698. 2. Gut 583. 3. Stuhec 495.

Semmering (AUT). Weltcup-Riesenslalom der Frauen: 1. Mikaela Shiffrin (USA) 2:09,40. 2. Tessa Worley (FRA) 0,15 zurück. 3. Viktoria Rebensburg (GER) 0,18. 4. Ragnhild Mowinckel (NOR) 0,23. 5. Stephanie Brunner (AUT) 0,38. 6. Lara Gut (SUI) 0,57. Ferner: 14. Tina Weirather (LIE) 1,51. 19. Simone Wild (SUI) 1,98. 22. Ilka Stuhec (SLO) 2,29. 25. Anna Veith (AUT) 2,68. 28. Wendy Holdener (SUI) 4,44. - Nicht für den zweiten Lauf qualifiziert (u.a.): 32. Mélanie Meillard (SUI) 2,31. 34. Camille Rast (SUI) 2,44. 35. Rahel Kopp (SUI) 3,00. 36. Vanessa Kasper (SUI) 4,20. - Ausgeschieden (u.a.): Sofia Goggia (ITA).

Deine Meinung