Cosmopolitan-Cover: Shitstorm gegen Kardashians – mal wieder

Aktualisiert

Cosmopolitan-CoverShitstorm gegen Kardashians – mal wieder

Weil sie von «Cosmopolitan» als «America's First Family» betitelt werden, stehen die Kardashians im Kreuzfeuer der Kritik. Die Obamas haben das Nachsehen.

von
ink

Das Internet ist in Aufruhr. Der Grund: Der Kardashian-Jenner-Clan. Die Familie hat die Ehre, das Jubiläumscover der «Cosmopolitan» zu schmücken. Das Magazin und der Kardashian-Clan sind happy: «Alles Gute zum 50. Geburtstag ‹Cosmopolitan›. Ich freue mich so, mit meiner Familie auf dem November-Cover zu sein», schreibt etwa Kim Kardashian auf Twitter.

Die Kardashians stehen mit ihrer Freude ziemlich allein da. Auf Twitter ist eine heftige Debatte entbrannt. Viele sehen das Cover als Affront gegen die Obamas, denn: «America's First Family» steht da in grossen dicken Lettern. Dabei sind das doch die Obamas. Userin Chris Kelleher fasst zusammen: «Nur weil wir nicht von ihnen verschont werden, sind sie nicht unsere ‹first family›.»

Mit blosser Bildgewalt machen andere User ihrem Hass Luft:

«Meine Reaktion, dass die Kardashians «America's First Family» genannt werden.»

«Memo an ‹Cosmopolitan›: DAS ist America's First Family, nicht die Kardashians.»

«Die Kardashians sind ‹America's First Family›?»

Sogar die Wikipedia-Seite des Lifestyle-Magazins wurde kurzfristig umgeschrieben. Neu stand dort für kurze Zeit: «‹Cosmopolitan› ist ein internationales Modemagazin für Frauen, das den Nerv hatte, der Obama-Familie Respektlosigkeit zu zeigen, indem sie die Kardashians ins Königtum erhoben, obwohl die Kardashians nur berühmt sind wegen eines Sextapes.»

Deine Meinung