Race to London: Showdown in Paris-Bercy

Aktualisiert

Race to LondonShowdown in Paris-Bercy

Sechs Kandidaten für vier Plätze: Das Masters-1000-Turnier entscheidet, wer das Feld an den ATP-Finals in London vervollständigt. In der Poleposition ist Andy Murray.

von
kai

Die Ausgangslage vor dem letzten Masters-1000-Turnier der Saison in Paris-Bercy könnte kaum spannender sein. Gleich sechs Spieler haben noch Chancen, beim Jahresabschluss in London ( 9. bis 16. November) dabei zu sein. Die einen grössere, die anderen kleinere. Bereits qualifiziert sind Novak Djokovic, Roger Federer, Rafael Nadal – der Spanier verzichtet allerdings auf einen Start –, Stan Wawrinka und Marin Cilic.

Letzterer liegt zwar im Jahresranking (Race to London) nur an siebter Stelle und könnte in Paris aus den Top 8 fallen, dank einer Spezialregelung hat der Kroate seinen Platz als US-Open-Sieger aber auf sicher. Das heisst: Vier Plätze sind noch zu vergeben. Um diese balgen sich Andy Murray, Kei Nishikori, Tomas Berdych, David Ferrer, Milos Raonic und Grigor Dimitrov. Der Zwischenstand sieht wie folgt aus:

Andy Murray 4295 Punkte

Kei Nishikori 4265

Tomas Berdych 4105

David Ferrer 3865

Milos Raonic 3840

Grigor Dimitrov 3555

Auch Nishikori mit guten Karten

Die besten Aussichten des Sextetts hat Andy Murray, der in der Jahreswertung dank seines dramatischen Finalsiegs in Valencia gegen Tommy Robredo auf Platz 5 vorrückte. Er ist nur noch theoretisch aus dem Starterfeld für die ATP-Finals zu verdrängen, müssten ihn doch gleich vier Kontrahenten überholen. Das ist nahezu unmöglich, wenn man bedenkt, dass ein Scheitern im Pariser Halbfinal nur 360 Punkte bringt (für den Viertelfinal gibts 180). Erreicht Murray die Viertelfinals, erledigt sich für ihn die Rechnerei.

Ebenfalls für London planen kann US-Open-Finalist Kei Nishikori, der nur marginal hinter Murray liegt. Tomas Berdych dürfte ebenfalls dabei sein, geschieht in Paris nichts Aussergewöhnliches. Damit würden Ferrer, Raonic und Dimitrov den letzten Platz unter sich ausmachen, wobei der Bulgare die schlechtesten Karten hat. Er braucht eine Halbfinalteilnahme, um überhaupt noch eine Chance zu haben.

Wer es ganz genau wissen und einen Überblick über sämtliche Szenarien haben möchte, dem sei diese Übersicht empfohlen.

Deine Meinung