Aktualisiert 06.09.2007 22:48

Showtime mit Isinbajewa & Co

14 TV-Stationen übertragen das Leichtathletik-Meeting im Letzi live. Zudem wird Weltklasse Zürich in 50 Ländern zeitversetzt gezeigt.

Dieser Golden-League-Event mit einem Budget von 9 Mio Franken gilt als das beste Meeting. Auch das nationale Fernsehen will sich jährlich von seiner Sonnenseite zeigen. Kein Wunder, dass die SRG SSR idée Suisse und der Veranstalter, der Verein für Grossveranstaltungen/LCZ, den Vertrag um fünf Jahre verlängerten. Damit wird SF bis 2012 das internationale Fernsehsignal produzieren und erhält alle medialen Verwertungsrechte für das Territorium Schweiz.

Als besonders attraktiv kündigt sich vorab für die Zuschauer im neuen Stadion der Stabhochsprung an. Männer und Frauen tragen diesen Wettkampf parallel aus. Weltmeisterin Jelena Isinbajewa (25), die erstmals in Zürich startet, wird zugetraut, dass sie ihren Weltrekord von 5,01 m aus dem Jahr 2005 knacken kann. Jüngst in Osaka bewies sie, dass sie sich dieser Marke wieder angenähert hat.

Für die Zarin im Stabhochsprung gehts wie für Sanya Richards (400 m, USA) und Hürdensprinterin Michelle Perry (USA) auch um den Jackpot von einer Million Dollar. Das Trio präsentiert sich nach den ersten drei der sechs Golden-League-Meetings ungeschlagen. Aber auch jede andere Disziplin sorgt für Spannung und könnte zum Highlight des Abends werden.

(SI/fal)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.