22.11.2020 21:20

«Music»Sia erntet Shitstorm für ihren Film über Autismus

Im Regiedebüt von Sängerin Sia geht es um einen autistischen Teenie. Von der Umsetzung dieser Idee ist man auf Social Media jedoch alles andere als begeistert. Sia zeigt sich uneinsichtig.

von
Angela Hess
1 / 8
Anfang 2021 veröffentlicht Sia ihren ersten Spielfilm. In «Music» geht es um das autistische Teenie-Mädchen Music, das von seiner Halbschwester Zu grossgezogen wird.

Anfang 2021 veröffentlicht Sia ihren ersten Spielfilm. In «Music» geht es um das autistische Teenie-Mädchen Music, das von seiner Halbschwester Zu grossgezogen wird.

KEYSTONE/Evan Agostini/Invision/AP
Seit weinigen Tagen kann man sich den ersten Trailer für das Drama der 44-jährigen Musikerin, die dafür bekannt ist, ihr Gesicht mehrheitlich aus der Öffentlichkeit zu halten, auf Youtube ansehen. Doch «Music» stösst bereits auf heftige Kritik.

Seit weinigen Tagen kann man sich den ersten Trailer für das Drama der 44-jährigen Musikerin, die dafür bekannt ist, ihr Gesicht mehrheitlich aus der Öffentlichkeit zu halten, auf Youtube ansehen. Doch «Music» stösst bereits auf heftige Kritik.

Twitter/Sia
Die Hauptfigur Music – gespielt von Maddie Ziegler (18) – zeige keine realistische Repräsentation davon, wie es sich mit Autismus lebt, heisst es auf Social Media.

Die Hauptfigur Music – gespielt von Maddie Ziegler (18) – zeige keine realistische Repräsentation davon, wie es sich mit Autismus lebt, heisst es auf Social Media.

imago images/APress

Darum gehts

  • Der erste Trailer für Sias Regiedebüt «Music» wurde diese Woche veröffentlicht.

  • Auf Social Media kritisieren User das Casting und die Darstellung der autistischen Hauptfigur des Dramas.

  • Die Musikerin wehrt sich in zahlreichen Tweets gegen die Kritik und wird sogar ausfällig.

Anfang 2021 bringt Musikerin Sia mit «Music» ihren ersten Spielfilm heraus. In dieser Woche wurde bereits der erste Trailer für das Drama veröffentlicht. Darin zu sehen: Maddie Ziegler (18), Tänzerin und regelmässige Kollaboratorin von Sia, in der Hauptrolle als autistischer Teenie Music. In weiteren Rollen sind Hollywoodstars Kate Hudson (41) und Leslie Odom Jr. (39) zu sehen.

Der rund einminütige Trailer sorgt auf Social Media aktuell jedoch für rote Köpfe. Zahlreiche User sind enttäuscht, dass Sia für die Besetzung der Hauptrolle Ziegler gewählt hat, anstatt den Part an eine autistische Schauspielerin zu vergeben. So heisst es in einem Tweet beispielsweise: «Der Film hätte die Chance gehabt, das Talent einer Darstellerin mit Autismus hervorzuheben und eine authentische Geschichte zu erzählen. Diese Chance wurde verschwendet.»

Sia wehrt sich vehement

Der Film sei keine realistische Repräsentation davon, wie eine Person, die mit einer Form von Autismus lebt, ihren Alltag bewältigt. «In Music wird über unsere Community gesprochen, statt mit uns. Das ist nicht okay», so eine Twitter-Nutzerin. Auch in den Youtube-Kommentaren zum Trailer äussern User ihren Unmut. Es wird vor allem bemängelt, dass das Video keine Untertitel hat. «Sehr viele Personen können sich diesen Trailer wegen den fehlenden Untertiteln gar nicht ansehen», heisst es.

Sia wehrt sich auf Twitter vehement gegen die Kritik an ihrem Regiedebüt. «Ich glaube, dieser Film ist wundervoll und wird mehr Gutes tun als Schaden anrichten», so die 44-jährige Australierin. Sie habe mehrere autistische Beraterinnen und Berater gehabt und sich für die Hauptfigur von einem Freund mit Autismus inspirieren lassen.

Nach ihren ersten, ausführlicheren Erklärungsversuchen meldete sich Sia am Wochenende erneut auf Twitter zu Wort – dieses Mal jedoch mit ruppigerem Ton. «Ich habe drei verdammte Jahre recherchiert», so die «Chandelier»-Sängerin unter anderem. Einer autistischen Schauspielerin, die in einem Tweet schreibt, sie hätte gerne in «Music» mitgespielt, antwortet Sia zudem: «Verdammter Bullshit. Du hast keine Ahnung, wovon du sprichst. Vielleicht bist du einfach eine schlechte Schauspielerin.»

Lebst du oder jemand, den du kennst, mit Autismus?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.