Aktualisiert

Sichere Werte

Seit 18 Jahren und 400 Folgen sind die Simpsons auf Sendung:
Homer vernichtet Dosenbier, Bart flüchtet vor Hausmeister Willy und Lisa verbessert unermüdlich die Welt. Eine Bilanz in Zahlen.

3 Die Oscar-Nominationen von Titelmusik-Komponist Danny Elfman können sogar die Simpsons an einer Hand abzählen. Doch weder für «Big Fish» noch für «Men in Black» oder «Good Will Hunting» durfte sich Elfman einen Edel-Staubfänger in die Hütte stellen.

11 Zu diesem Geburtstag erhielt Homer (der sich kaum die eigene Adresse – 742 Evergreen Terrace – merken kann) ein Geschenk von Intellektuellen: Die Oxford University nahm seinen Ausruf «D'oh» ins Englische Wörterbuch auf. Ob der Ausdruck von Stan Laurel adaptiert ist oder doch eher die kinderfreundliche Variante eines Four-Letter-Words darstellt, konnten allerdings auch die Akademiker nicht restlos klären.

15 amerikanische Bundesstaaten haben keinen (!) Ort namens Springfield. Rund um den Erdball sind 55 Käffer verzeichnet, die gleich heissen wie die Simpsons-Heimat. Das grösste Springfield liegt im US-Bundesstaat Missouri und zählt etwa so viele Einwohner wie Genf. Gelbe Haut hat laut Angaben der Stadtverwaltung allerdings keiner.

19 Mal deutete Waylon Smithers an, dass er seinem Boss Mr. Burns gegenüber romantische Absichten hegt. Vielleicht ist Smithers ja trotzdem nicht schwul – aber auf jeden Fall sehr flexibel. Und nebenbei auch noch Besitzer der weltgrössten Sammlung von Malibu-Stacy-Puppen.

26 So viele Sprösslinge hat der äusserst potente Cletus Spuckler (der Redneck mit der Vogelnest-Frisur) seit seinem ersten Auftritt im März 1994 in die Welt gesetzt. Er ist der einzige Springfieldianer, der mehr Kinder hat als Zähne.

92 Minuten treiben die Simpsons im deutschsprachigen Fernsehen täglich ihr Unwesen (SF, ORF und Pro7). Simpsons-Fans, die das Laufband vor der Flimmerkiste installieren, wären also innert kürzester Zeit Gigathlon-reif. Oder wenigstens fit für den Springfield-Marathon in der bereits erwähnten Stadt in Missouri.

1977 Im Jahr, in dem der Punk England in den Schwitzkasten nahm, kritzelte der Sex-Pistols-Fan Matt Groening auf der anderen Seite des Atlantiks seinen ersten Comic-Band. Als die Simpsons 1989 auf Sendung gingen, lag Sid Vicious allerdings längst unter der Erde.

7021 An dieser Adresse des Hollywood Boulevard funkelt der Stern der Simpsons. Seit dem 14. Januar 2000 sind sie auf dem Walk of Fame verewigt. Und sobald die Macher ausgeknobelt haben, wer seinen Daumen opfern muss, folgt auch der vierfingrige Handabdruck.

255,217,15 So lautet der korrekte RGB-Farbcode für die Simpsons-Hautfarbe – nur für den Fall, dass Sie sich für den Kinogang eine originalgetreue Barney-Maske basteln möchten.

Marco Rüegg

Deine Meinung