Ärger für Mozilla: Sicherheitslücke stoppt den neuen Firefox
Aktualisiert

Ärger für MozillaSicherheitslücke stoppt den neuen Firefox

Erst gestern hatte Mozilla Firefox 16 veröffentlicht. Kurz darauf musste der Download-Link wieder gelöscht werden. Der Grund: eine massive Sicherheitslücke.

von
mbu
Mozilla will noch heute einen Patch veröffentlichen, der die Sicherheitslücke beheben soll.

Mozilla will noch heute einen Patch veröffentlichen, der die Sicherheitslücke beheben soll.

Die jüngste Firefox-Version steht vorübergehend nicht mehr zur Verfügung. Das teilte Mozilla in ihrem offiziellen Unternehmensblog mit. Kurz nach der Veröffentlichung des Updates wurde eine schwere Sicherheitslücke entdeckt. Sie hat zur Folge, dass beim Besuch bösartiger Websites die Surf-Chronik der Nutzer ausgelesen werden kann.

Die Firefox-Macher betonen, dass es bislang keine Anzeichen eines Missbrauches gibt.

Mozilla empfiehlt besorgten Usern ein Downgrade auf die Version 15.0.1 und hat eine entsprechende Anleitung dazu veröffentlicht. Ein Patch zur Behebung der Schwachstelle soll im Laufe des heutigen Tages veröffentlicht werden.

Deine Meinung