Thun BE: Sicherheitsmann niedergeschlagen
Aktualisiert

Thun BESicherheitsmann niedergeschlagen

Zwei Männer wollten in der Nacht auf Samstag Züge entgleisen lassen und schlugen einen Sicherheitswärter, der sie entdeckt hatte, nieder.

von
mar

In Thun lägen Gegenstände auf den Geleisen, hatte ein Lokführer der Zentrale gemeldet. Ein Sicherheitswärter wurde darauf zur Bahnunterführung im Lerchenfeld geschickt. Dort fand er mehrere Schachtdeckel auf den Schienen sowie einen Mann, der sich in der Nähe aufhielt. Es kam zu einem Gerangel, wobei es dem Wärter gelang, den Mann auf den Boden zu drücken und festzuhalten. Da erhielt er plötzlich von einem weiteren Unbekannten einen heftigen Schlag mit einem harten Gegenstand auf den Hinterkopf. Die Männer konnten flüchten. «Die Verdächtigen sind zwischen 20 und 25 Jahre alt. Sie trugen dunkle Bomberjacken und Jeans», so Kapo-Sprecher Michael Fichter. Dank seines Helms kam der Wärter ohne gravierende Verletzungen davon. Er konnte das Spital nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. (mar/20 Minuten)

Deine Meinung