Zürcher Newcomerin Nola Kin «erinnert an Lana del Rey»
Publiziert

Schweizer Newcomerin Nola Kin «Sie erinnert mich an Lana del Rey»

Die 20-Minuten-Radio-Hosts Moe und Freezy machen in der «Supreme Show» regelmässig den «Swiss Music Check». Neulich entdeckten sie die Zürcher Pop-Newcomerin Nola Kin.

von
Melanie Biedermann
1 / 7
Die Zürcherin Carla Fellinger veröffentlicht als Nola Kin Musik. 

Die Zürcherin Carla Fellinger veröffentlicht als Nola Kin Musik. 

Noëlle Guidon
Am 22. April liess sie ihre Debüt-EP «Fallstreak» auf die Welt los. 

Am 22. April liess sie ihre Debüt-EP «Fallstreak» auf die Welt los. 

Orange Peel Records
Parallel unterstützte die Newcomerin erst mal noch Panda Lux auf Tour. 

Parallel unterstützte die Newcomerin erst mal noch Panda Lux auf Tour. 

Instagram nola__kin

Darum gehts

«Freezy und ich hören eigentlich alles aus der Schweiz, das den Weg aus dem Studio schafft», erklärt «Supreme Show»-Host Moe. Letztens sei ihnen dabei eine absolute Perle entgegengeflogen. «Nola Kin erinnert mich mit ihrem sphärisch-emotionalen Sound an Lana del Rey», schwärmt der Radio-Host.

Am 22. April veröffentlichte die Zürcherin, bürgerlich Carla Fellinger, ihre Debüt-EP «Fallstreak», am 12. Mai feierte sie Plattentaufe im Zürcher Club Helsinki – vor ausverkauftem Haus.

«Das war absoluter Wahnsinn, einfach nur schön», erinnert sich die Musikerin am Tag darauf im 20-Minuten-Radio-Studio. Der Schritt zum Solo-Release habe allerdings eine Weile gedauert, erklärt sie gegenüber Moe und Freezy.

Erst Background-Sängerin bei Dodo, jetzt solo

Fellinger studierte an der Zürcher Hochschule der Künste Popgesang und war bereits in verschiedenen Bands aktiv, zuletzt etwa bei Klain Karoo. Lokal bekannte Acts wie Dodo oder auch Klischée unterstützte sie als Background-Sängerin.

Musik und News jetzt auf 20 Minuten Radio

Als Nola Kin mache sie im weitesten Sinne Folk-Pop, sagt die Sängerin. Moe hingegen meint: «Ich finde, du hast viele breite und weite Klänge in deiner Musik, als klassischen Folk-Pop würde ich es nicht bezeichnen.» Er bittet Fellinger, den Nola-Kin-Sound in drei Worten zu beschreiben. «Weit, windig und warm.» Das lassen die Jungs so gelten.  

Die «Supreme Show» mit Moe und Freezy läuft montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr live auf 20 Minuten Radio.

My 20 Minuten

Deine Meinung

0 Kommentare