3 mit Sex - «Sie hatte Brüste und Penis – mein erster Sex mit einer trans Frau»
Publiziert

3 mit Sex«Sie hatte Brüste und Penis – mein erster Sex mit einer trans Frau»

Lars Affäre Dennis möchte einen Dreier mit trans Frau Mia. Lars ist unentschlossen, lässt sich aber auf das Experiment ein.

von
Lars
Zora Schaad
1 / 1
Lars steht auf Dennis. Dennis steht aber neben Lars auch noch auf Mia und möchte ein Schäferstündchen mit beiden gleichzeitig.

Lars steht auf Dennis. Dennis steht aber neben Lars auch noch auf Mia und möchte ein Schäferstündchen mit beiden gleichzeitig.

Illu: Anna Deér

Darum gehts

  • Lars’ Affäre Dennis fragt ihn, ob er bei einem Dreier mit Transfrau Mia dabei wäre.

  • Lars ist skeptisch – aber bereit, Mia kennenzulernen.

  • Nach einem Abendessen bei Mia landen die drei zusammen im Bett.

  • Dennis möchte dieses Erlebnis unbedingt wiederholen – nicht so Lars.

Letztes Mal habe ich euch von meiner Affäre Dennis erzählt. Dennis hat eine ausgeprägte sexuelle Fantasie und entsprechenden Tatendrang. Ich muss aufpassen, dass ich meinen Partner Timon nicht vernachlässige. Denn Dennis überrascht mich mit sexuellen Bedürfnissen, Praktiken und Vorlieben immer wieder aufs Neue. Zum Beispiel mit Mia, von der er mir einmal nach dem Sex erzählt.

Ich liege mit dem Kopf auf Dennis’ Brust und grinse glücklich halbschlau in die Leere. Der Sex war mega. Dennis zappelt unruhig. «Woran denkst du gerade?», will ich wissen. «Könntest du dir einen Dreier vorstellen?» Natürlich kann ich mir einen Dreier vorstellen – ich hatte ja selbst schon mehrere Dreier. «Mit Mia?», haspelt Dennis, und drückt mir sein Handy auf die Nase. Auf dem Screen das Bild einer hübschen Brünette, die sich auf einem Samtsofa räkelt. Ich zoome ins Foto rein. In der Mitte ihres Halses zeichnet sich leicht ein Adamsapfel ab. Ich zögere etwas, bin aber bereit, Mia kennenzulernen.

«Dass sie trans ist, hätte ich nicht gedacht»

Wir treffen uns zum Kafi bei Dennis zuhause. Ich schreite durch die Küchentüre und da sitzt Mia mit steifem Rücken auf dem Plastikhocker in der Küchenecke. Sie hat lange Haare, die sie offen trägt, und feine Gesichtszüge. Ihre Lippen sind in einem kräftigen Rot geschminkt, ansonsten trägt sie dezentes Make-up. Ich sehe eine Frau. Dass sie trans ist, hätte ich nicht gedacht. Da ich schwul bin und eindeutig auf Männer stehe, macht mich diese Entdeckung nervös. Mit Frauen habe ich bisher nur wenig Erfahrungen.

Mia steht auf und verteilt ein paar Küsschen auf meiner Wange. Sie ist wenige Zentimeter grösser als ich. Wir kommen rasch ins Gespräch. Dennis ist während unseres Treffens zurückhaltend und greift nur dann in die Unterhaltung ein, wenn sie abzuflauen droht. Ich verstehe mich gut mit Mia. Wenn wir längeren Augenkontakt halten spüre ich ein bisschen erotische Spannung mit ihr, aber kein sexuelles Verlangen. Am Ende des Nachmittags verabreden wir uns zu einem Abendessen bei Mia zuhause.

«Mir fällt auf, wie straff Mias Körper ist»

Als Dennis und ich uns auf den Weg zum zweiten Treffen mit Mia machen bin ich doch etwas nervös. Ich spüre Dennis’ Entschlossenheit, heute einen Dreier zu haben. Ich bin noch unsicher. Ich mag Mia, aber ich weiss nicht, ob ich Sex mit ihr haben möchte. Nach dem Veggie-Curry hängen wir zu dritt auf Mias Samtcouch. In einem ruhigen Moment beugt sich Mia zu mir und gibt mir einen Kuss auf den Mund. Ihre Lippen schmecken nach Erdbeerfruchtgummi. Mia schnaubt laut durch die Nase beim Küssen. Dennis fummelt an uns rum. Mir fällt auf, wie straff Mias Körper ist. Zarte Haut spannt sich über ihre Brüste und ihren Hintern. Wir sind sehr vorsichtig und zurückhaltend miteinander, während wir Sex haben. Danach kuscheln wir zu dritt, bevor wir einschlafen. Es war ein intimes Erlebnis.

Als ich mit Dennis die Nacht bei Mia Revue passieren lasse, wird klar: Er will weitere Dreier mit ihr. Ich nicht. «Aber das war doch erst der Anfang», sagt er etwas vorwurfsvoll. Ich fand die Nacht mit Mia schön. Nicht unbedingt sexuell, aber zwischenmenschlich. «Mir fehlt die sexuelle Anziehung zu Mia, Dennis», gestehe ich ihm. Dennis und ich treffen uns seither etwas weniger. Insgeheim vermute ich, dass er sich jemand anderen sucht, mit dem er sich seine Dreierfantasie mit Mia erfüllen kann. Ich schreibe ab und zu mit ihr. Ich erfahre, dass Mia selbst den Abend auch nicht unbedingt wiederholen würde. Vielleicht treffen wir uns stattdessen mal auf einen Café – zu zweit.

LGBTIQ: Hast du Fragen oder Probleme?

Hier findest du Hilfe:

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Du-bist-du.ch, Beratung und Information

Lilli.ch, Information und Verzeichnis von Beratungsstellen

Milchjugend, Übersicht von Jugendgruppen

Elternberatung, Tel. 058 261 61 61

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung