Aktualisiert 05.01.2020 14:51

Tödlicher Unfall in Südtirol«Sie hörte einen lauten Knall und Schreie»

6 junge Menschen sind bei einem Unfall im Südtirol gestorben. Augenzeugen berichten vom tragischen Autounfall in Südtirol mit sechs Toten.

von
rab
1 / 17
Die Polizei hat Bilder vom Unfallauto veröffentlicht.

Die Polizei hat Bilder vom Unfallauto veröffentlicht.

Polizei Bozen
Unfallfahrer Stefan L. wurde festgenommen.

Unfallfahrer Stefan L. wurde festgenommen.

Die Bilder zeigen einen völlig zerstörten Audi TT.

Die Bilder zeigen einen völlig zerstörten Audi TT.

Polizei Bozen

Ein Auto ist im Südtirol in der Nacht auf Sonntag in eine Gruppe junger deutscher Touristen gefahren. Dabei wurden sechs Menschen tödlich verletzt. Der 27-jährige Fahrer war betrunken. Er wurde festgenommen.

Bei den Opfern handelt es sich um junge Menschen zwischen 20 und 25 Jahren. Die Gruppe habe nach einem Abend in einem Lokal an einem Reisebus in Luttach in der Nähe von Bruneck gestanden, als das Auto in die Gruppe gerast ist.

Auf Anfrage der Zeitung sagt der Busfahrer: «Alle sind ausgestiegen und ich habe mich noch von dem Betreuer verabschiedet. Ich habe die Türen zugemacht und bin losgefahren.» Dann habe er gesehen, wie ein Auto auf sie zuraste. Er habe den Fahrer mit Lichtzeichen warnen wollen, was dieser aber nicht zur Kenntnis genommen habe: «Ich habe dann im Rückspiegel gesehen, wie die Menschen umhergeflogen sind», so der Busfahrer.

«Die Körper lagen auf der Strasse verteilt»

Das Unglück spielte sich vor dem Hotel Tiroler Adler ab. Die Besitzerin erzählt gegenüber der Zeitung: «Meine Mutter konnte nachts nicht schlafen. Sie hörte die Gruppe noch, wie sie die Strasse langzog. Dann hörte sie nur einen Knall und laute Schreie.»

Ein Angestellter des Hotels sei daraufhin auf die Strasse gerannt und habe die Rettungskräfte informiert. «Er hat die Szenerie als Schlachtfeld beschrieben. Die Körper lagen im Umkreis von 20, 30 Metern auf der Strasse verteilt. Die Überlebenden hätten laut geschrien. Beim Anblick des Ganzen fiel er selbst fast in Ohnmacht», schildert die Hotelbesitzerin weiter.

Die Gegend liegt in Italien an der österreichischen Grenze und ist als Ski- und Wintersportgebiet bekannt. Luttach ist ein Dorf der Gemeinde Ahrntal, das etwas mehr als tausend Einwohner hat. Es liegt in der Nähe von Bruneck. Der Ort ist bekannt bei deutschen Jugendgruppen, die zum Skifahren kommen. In dem Ort gab es nach seit längerem Klagen über Autos, die auf der Hauptstrasse rasen und über mangelnde Kontrollen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.