Chrissy Teigen: Sie ist der einzige Promi, dem Präsident Biden auf Twitter folgt
Publiziert

Chrissy TeigenSie ist der einzige Promi, dem Präsident Biden auf Twitter folgt

Mit Ex-Präsident Trump hatte Model Chrissy Teigen eine Online-Fehde am laufen. Mit Neu-Präsident Biden scheint sie sich dafür umso besser zu verstehen.

von
Stephanie Vinzens
1 / 8
Einen Tag nach seinem Amtsantritt folgt Joe Biden auf seinem offiziellen Präsidenten-Twitter-Account nur einem Promi. Die Auserwählte: Model Chrissy Teigen (35).

Einen Tag nach seinem Amtsantritt folgt Joe Biden auf seinem offiziellen Präsidenten-Twitter-Account nur einem Promi. Die Auserwählte: Model Chrissy Teigen (35).

Instagram/chrissyteigen
Die restlichen elf Leute, denen Biden folgt, haben alle eine eine Verbindung zum Weissen Haus. Auf Twitter und Instagram freut sich Chrissy darüber. Sie hatte zuvor öffentlich auf Twitter um einen Follow gebeten und geschrieben, dass Ex-Präsident Donald Trump (74) sie davor vier Jahre lang blockiert habe.

Die restlichen elf Leute, denen Biden folgt, haben alle eine eine Verbindung zum Weissen Haus. Auf Twitter und Instagram freut sich Chrissy darüber. Sie hatte zuvor öffentlich auf Twitter um einen Follow gebeten und geschrieben, dass Ex-Präsident Donald Trump (74) sie davor vier Jahre lang blockiert habe.

Instagram/chrissyteigen
Diese Woche ist sie mit Ehemann John Legend (42), Tochter Luna (4) und Sohn Miles (2) nach Washington D.C. gereist.

Diese Woche ist sie mit Ehemann John Legend (42), Tochter Luna (4) und Sohn Miles (2) nach Washington D.C. gereist.

Instagram/chrissyteigen

Darum gehts

  • Chrissy Teigen und Ex-Präsident Donald Trump haben nicht viel füreinander übrig – er soll sie auf Twitter gar blockiert haben.

  • Deshalb bat das Model den neuen Präsidenten Joe Biden um einen Follow.

  • Auf Instagram verfasste sie zudem einen Abschieds-Post an Trump.

Am Mittwoch hat Joe Biden (78) seinen Posten als 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten angetreten. Damit wurde auch der offizielle Präsidenten-Twitter-Account von Donald Trump (74) an das neue Staatsoberhaupt übergeben und natürlich generalüberholt. Bisher folgt Biden gerade mal zwölf Accounts: elf Angehörigen des Weissen Hauses – und Model Chrissy Teigen.

Wie es dazu kam? In einem Tweet richtete sich die US-Amerikanerin am Tag seiner Amtseinführung an den neuen Präsidenten. «Hallo Joe Biden, ich wurde vier Jahre lang vom Präsidenten blockiert. Kann ich einen Follow kriegen, bitte?», so Chrissy.

Am nächsten Tag folgt Biden ihr dann tatsächlich. Damit ist sie zurzeit der einzige auserwählte Promi in seiner Follow-Liste. «Mein Herz, oh mein Gott. Endlich kann ich die Tweets des Präsidenten sehen – und sie werden wohl auch nicht mehr total wirr sein», freut sich Chrissy auf Twitter.

Sie nennt Trump einen absoluten Psychopathen

Sie und ihr Musiker-Ehemann John Legend (42) waren diese Woche nach Washington D.C. gereist, weil letzterer an Bidens Inauguration den Klassiker «Feeling Good» performte.


Das Ehepaar hat Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris (56) seit Beginn der Wahlen unterstützt. Auf Instagram verfasste Chrissy am Mittwoch gar einen ganzen Beitrag darüber, wie froh sie ist, dass Vorgänger-Präsident Trump nun endlich weg vom Fenster ist.

«Heute ist die grosse nationale Verarschung vorbei, aber die Schande wird für immer anhalten», so die zweifache Mutter und sie verweist unter anderem auf zwei Amtsenthebungsverfahren und drei Millionen weniger Arbeitsplätze. «Wir können offiziell sagen, dass Donald J. Trump der Beste darin ist, der verdammt Schlimmste zu sein», so Chrissy weiter. «Die Geschichte wird nicht nett zu dir sein, du absoluter Psychopath.»

Es ist nicht das erste Mal, dass das Model sich auf Social Media mit Trump anlegt. 2019 lieferten sich die beiden etwa eine Twitter-Schlammschlacht, wobei der 45. Präsident der Staaten John Legend einen «langweiligen Musiker» nennte und Chrissy als eine «Ehefrau mit schmutzigem Mundwerk» bezeichnete.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

47 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Ogge

22.01.2021, 09:02

Gefällt Biden weil die noch jung ist😂

Coraline I

22.01.2021, 08:50

Biden wird nun mit sehr viel Vorschusslorbeeren dargestellt. Auch wenn ich kein Trumpfan bin und mich auch freue dass Biden der neue Präsident ist, so denke ich immer noch, dass wir erst einmal abwarten sollten, was Bidens Politik so zu bieten hat. Die nächsten 100 Tage werden zeigen was er wert ist. Aber ich denke es kann nur besser kommen. Aber erst einmal abwarten.

Leonardos

22.01.2021, 08:48

Sie steht für das Klima reißt jedoch dauernd mit dem Privatjet.