Unrentable Stars: Sie kosten Millionen – und bringen nichts ein
Publiziert

Unrentable StarsSie kosten Millionen – und bringen nichts ein

Die Millionengagen, die sie kosten, kommen nicht mehr zurück. Hier sind Hollywoods aktuelle Flop-Stars.

von
hau

Johnny Depp ist sein Geld nicht wert – das sagt zumindest die diesjährige «Forbes»-Liste der überbezahltesten Schauspieler Hollywoods. Das Wirtschaftsmagazin erstellt das Ranking anhand der jeweils drei neusten Filme einzelner Stars, die vor Juni 2015 erschienen sind. So spielen auch Produktionen in die Statistik, die nicht dieses Jahr im Kino liefen. Ausgenommen sind Animationsfilme und Werke, die auf weniger als 2000 Kinoleinwänden gezeigt wurden. «Forbes» analysiert, wie viel Gage ein Schauspieler erhalten hat und welcher Betrag er pro gezahlten Dollar an den Kassen wieder einspielte.

Filme wie «Mortdecai» oder «Transcendence», bei denen Johnny Depp die Hauptrolle spielte, bescheinigen dem «Fluch der Karibik»-Star eine klägliche Return-of-Investment-Ratio. Jeder Dollar, den Johnny Depp für seinen Lohn ausbezahlt bekommen hat, brachte den Studios gerade mal 1,20 Dollar wieder ein, was ihn zur unrühmlichen Spitze der überbezahlten Schauspieler 2015 macht. In Relation zum Gewinn war der Hollywood-Beau schlicht zu teuer. Zum Vergleich: Schauspieler Chris Evans bringt pro ausbezahltem Dollar den Filmstudios 181,80 Dollar ein.

In der Bildstrecke finden sich weitere Namen bekannter Schauspieler, die nach «Forbes» derzeit total überbezahlt sind.

Deine Meinung