Berlin: Sie protestieren oben ohne gegen Obama
Aktualisiert

BerlinSie protestieren oben ohne gegen Obama

Der Besuch des US-Präsidenten stösst in Berlin nicht nur auf Gegenliebe. Femen und Amnesty International nutzten die Gelegenheit, Barack Obama die Meinung zu sagen.

von
kmo

Am Rand des Besuchs von US-Präsident Barack Obama protestierten Mitglieder der Frauenrechtsgruppe Femen – wie immer oben ohne. Genau in dem Moment, als die präsidiale Limousine an der Berliner Siegessäule vorbeifuhr, rissen sich die Frauen die Kleider vom Leib und skandierten Slogans.

«Obama Help» stand auf ihren Oberkörpern geschrieben, und «Free Our Sisters!» (Befreie unsere Schwestern!). Mit der Aktion zielten sie auf die Festnahme und Verurteilung von Frauenrechtlerinnen in Tunesien. Die Demonstrantinnen wurden innert Sekunden von bereitstehenden Polizisten überwältigt und festgenommen (s. Videos unten).

Kurze Zeit später doppelte Amnesty International nach. In orangefarbene Overalls gekleidet, demonstrierten Mitglieder der Menschenrechtsorganisation auf dem Potsdamer Platz. Ihr Anliegen war die Schliessung des Militärgefängnisses Guantánamo.

Femen rufen Obama zu Hilfe:

(Quelle: YouTube/Anna Hutsol)

Deine Meinung