Aktualisiert 03.10.2016 08:33

Daniel Radcliffe«Sie schmierten mir Latex auf den Arsch»

Mit «Swiss Army Man» lässt Daniel Radcliffe den Zauberlehrling endgültig hinter sich. Wir haben den Superstar zum Talk getroffen.

von
C. Steiner

Daniel Radcliffe im Gespräch mit 20 Minuten. (Video: Alice Grosjean / Catharina Steiner)

Er ist ein Weltstar, spielte die Titelrolle in einer der erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten. Obwohl er vor den Augen der Welt erwachsen wurde, hat es Daniel Radcliffe geschafft, ein normaler Mensch zu bleiben.

Und ein dankbarer. Vor allem freut er sich über das Interesse, dass seinem neuen Film «Swiss Army Man» entgegengebracht wird, für das er am Zurich Film Festival die Werbetrommel rührt. Mit der Tragikomödie lässt er Harry Potter endgültig hinter sich, denn er spielt eine Leiche, die furzt und deren Penis einem Gestrandeten als Kompass dient, der ihn nach Hause führen soll.

Was der 27-Jährige zu dem ungewöhnlichen Projekt sagt, sehen Sie im Video-Interview. Bis zum Filmstart müssen sich Filmfans aber noch gedulden. «Swiss Army Man» startet am 27. Oktober.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.