Aktualisiert 03.11.2014 13:51

CimorelliSie sind die weibliche Version von One Direction

Alle sechs sind hübsch, jung und noch dazu Geschwister: Cimorelli, die Mädchenband, die es vom Youtube-Phänomen zum Major-Label-Wunder geschafft hat.

von
Katinka Templeton

Sie heissen Christina, Katherine, Lisa, Amy, Lauren und Danielle und sind Schwestern. Die Mädchen im Alter von 14 und 24 Jahren starteten als Cimorelli mit Coverversionen und eigenen Songs auf Youtube. Nachdem sie dort immer mehr Fans hatten, interessierten sich plötzlich auch grosse Plattenlabels für die sechs Schwestern.

Heute stehen die Mädchen aus Kalifornien bei Universal Records unter Vertrag, ihr Youtube-Account hat mehr als 2,9 Millionen Abonnenten und ihre Songs und Alben dominieren die internationalen Charts. Nur in der Schweiz kennt man Cimorelli noch nicht. Sechs Gründe, warum sich das schleunigst ändern sollte:

1. Sie sind die Mädchen-Version von One Direction

Ihre Songs drehen sich um Liebe, Freundschaft und Spass. Auch die Songs der britischen Boyband One Direction handeln von jugendfreien Abenteuern, die alle begeistern.

2. Sie haben noch fünf Brüder

Während Jungs die Schwestern anschmachten, können sich weibliche Fans der Band über die Tatsache freuen, dass die Cimorelli-Girls noch fünf Brüder haben: Alex (18), Mike (25), Christian (12), Joey (9) und Nick (10). Gut, drei sind noch ziemlich jung und Mike ist bereits verheiratet. Aber Alex bleibt noch übrig, um angehimmelt zu werden.

3. Sie wurden schon in jungen Jahren zu Musikern getrimmt

Alle Kinder der Cimorelli-Familie wurden im Alter zwischen zwei und vier Jahren mit der Musik bekannt gemacht. Das ist der Verdienst von Mutter Lynne, die Musik studierte und früher einen Chor leitete. Die 11 Geschwister spielen alle Piano und beherrschen den Jazz-Gesang. Ausserdem spielen Christina und Lauren Keyboard, Amy die Rhythmusgitarre, Katherine den Bass und Lisa das Schlagzeug.

4. Cimorelli und Rita Ora teilen sich ein Management

Wer bei Universal unter Vertrag ist, hat es geschafft. Doch nicht nur ein gutes Label ist wichtig: Auch der richtige Manager will gefunden werden. Cimorelli hat mit Sarah Stennett eine Managerin gefunden, die weiss, was sie tut. Stennett vertritt auch Rita Ora, Iggy Azalea oder Ellie Goulding und hat Erfahrung im Business. Entdeckt wurde die Band allerdings von Sarah Stennetts Tochter. Sie hat sie dann ihrer Mutter weiterempfohlen.

5. Amy hat eine leichte Form des Ullrich-Turner-Syndroms

Es handelt sich um einen Geburtsfehler, bei dem eine fehlerhafte Verteilung der Chromosomen für Hormonschwankungen sorgen kann. Unter 2500 Geburten von Mädchen wird eines mit dem Ullrich-Turner-Syndrom geboren. Zum Glück ist es in Amys Fall nicht stark ausgebildet und einzig ihre geringe Körpergrösse weist auf den genetischen Fehler hin.

6. Sie haben einen Teen Choice Award gewonnen

Dank ihren zahlreichen Fans auf Youtube, konnten sich Cimorelli 2013 einen Teen Choice Award auf den Kaminsims der Familie stellen. In der Kategorie Choice Web Star stimmten die Teilnehmer überwiegend für die sechs Schwestern ab.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.