Aktualisiert 03.10.2014 10:27

«Bachelor»-Sofia«Sie war ein Sonnenschein»

Der Schock über den Tod der «Bachelor»-Kandidatin Sofia sitzt tief. Auch ihr Arbeitgeber Gregory Knie trauert um die Zürcherin.

von
ink

«Sofia war ein Sonnenschein und total motiviert. Ihre künstlerische Ader konnte man von Weitem spüren», sagt Gregory Knie über die verstorbene «Bachelor»-Kandidatin. Die 40-Jährige kam bei einem tragischen Autounfall ums Leben. Sofia war bereits seit über einem Jahr in Knies Zirkus Ohlala als Bardame angestellt. Gekannt haben sich die beiden aber bereits seit geraumer Zeit. «Mich hat die Nachricht sehr berührt. Alle im Zirkus sind betroffen. Aus diesem Grund haben wir auch die gestrige Vorstellung Sofia gewidmet», so Gregory Knie weiter im Gespräch mit 20 Minuten.

Auch Sofias «Bachelor»-Mitstreiterin Tasha Colors trauert auf Facebook um die 40-Jährige: «Heute scheint die Sonne für dich», postete die zukünftige Bachelor-Kandidatin auf ihrem Profil. Noch vor sechs Wochen hatten die beiden bei den Dreharbeiten zur Show gemeinsam die Sonne Thailands genossen.

Wie und in welcher Form es mit der Kuppelshow weitergehen soll, steht beim Privatsender 3+ noch nicht fest. Man werde das mit allen Beteiligten und den Angehörigen zu gegebener Zeit besprechen, sagte 3+-Sprecher Michel Pernet zur Nachrichtenagentur SDA. Momentan stehe das aber nicht im Vordergrund.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.