27.07.2020 08:50

Tödlicher Unfall an Schwyzer Pferdesporttagen«Sie war eine gute Springreiterin»

Die Thalwilerin F. S. (26) ist während den Schwyzer Pferdesporttagen ums Leben gekommen. Für ihren Verein ist es unbegreiflich, wie es zum Unfall kommen konnte.

von
Qendresa Llugiqi, Monira Djurdjevic
1 / 6
F. S. (26) ist am Sonntag bei einem Unfall mit ihrem Schimmel ums Leben gekommen.

F. S. (26) ist am Sonntag bei einem Unfall mit ihrem Schimmel ums Leben gekommen.

Facebook
Sie nahm an den Schwyzer Pferdesporttagen in Ibach SZ teil.

Sie nahm an den Schwyzer Pferdesporttagen in Ibach SZ teil.

Facebook
Die Bestürzung im Umfeld ist gross. In einer öffentlichen Stellungnahme des Kavallerievereins Schwyz, wo das Turnier stattfand, heisst es: «Wir sind mit unseren Gedanken bei der Familie und den Angehörigen und senden viel Kraft für die kommende Zeit.»

Die Bestürzung im Umfeld ist gross. In einer öffentlichen Stellungnahme des Kavallerievereins Schwyz, wo das Turnier stattfand, heisst es: «Wir sind mit unseren Gedanken bei der Familie und den Angehörigen und senden viel Kraft für die kommende Zeit.»

Facebook

Darum gehts

  • F. S. (26) ist an den Schwyzer Pferdesporttagen unter die Hufe ihres achtjährigen Schimmels geraten.
  • Trotz sofortiger Hilfe verstarb sie noch am Unfallort in Ibach SZ.
  • Der Verein kann den Unfall nicht begreifen. Sie sei eine gute Reiterin gewesen.

Eine 26-jährige Reiterin verlor bei einem Sprung über einen Oxer das Gleichgewicht und stürzte vom Pferd. Ihr achtjähriger Schimmel trat auf die Reiterin und verletzte sie schwer. Trotz sofortiger Hilfe verstarb die junge Frau. Dabei handelt es sich um F. S.* aus Thalwil ZH.

Die Bestürzung im Umfeld ist gross. In einer öffentlichen Stellungnahme des Kavallerievereins Schwyz, wo das Turnier stattfand, heisst es: «Wir sind mit unseren Gedanken bei der Familie und den Angehörigen und senden viel Kraft für die kommende Zeit.» Die junge Frau war seit 2012 Mitglied beim Kavallerieverein Wädenswil, wie Präsident Reto Dorigo sagt. «Wir wurden am Sonntagabend über den tragischen Unfall informiert. Sie war eine gute und ambitionierte Springreiterin. Wir sind tief betroffen und versuchen, den Angehörigen durch diese schwere Zeit zu helfen.»

«Reiten ist eine Lebenseinstellung»

Zwar bleibe beim Reiten immer ein Restrisiko, solche Unfälle seien jedoch «höchst selten», so Dorigo. «Der Unfall ist für uns unbegreiflich. Wir fragen uns alle, wie es sein kann, dass eine junge Frau so aus dem Leben gerissen wird.»

Ihre Passion für das Reiten zeigt sich auch auf dem Facebook-Profil der jungen Frau. Neben Bildern von Wettkämpfen oder ihrem Pferd, finden sich auch Zitate wie «No scope no hope» oder «Reiten ist mehr als ein Sport. Reiten ist Gefühl und Vertrauen. Reiten ist eine Lebenseinstellung. Voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht.» Auch ist auf dem Profil zu sehen, dass die heute achtjährige Schimmelstute seit Mai 2018 bei der jungen Frau zu sein scheint.

Die heute achtjährige Schimmelstute soll sich seit zwei Jahren bei F. S. befinden.

Die heute achtjährige Schimmelstute soll sich seit zwei Jahren bei F. S. befinden.

Facebook

*Name der Redaktion bekannt

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.