Aktualisiert 05.08.2008 12:28

Wenn Rapper Sexszenen filmen«Sie war unartig! Ich war ganz cool»

Obwohl US-Rapper Bow Wow erst 21 ist, tönt er schon herum wie ein Grosser: Statt Hip-Hop will er sich aufs Schauspiel verlegen und hat auch schon eine Sexszene gedreht - bei der er natürlich die Mega-Granate war ...

Bow Wow wird sich nach der Veröffentlichung seines achten Albums aus dem Hip-Hop zurückziehen, damit er sich auf seine Schauspielkarriere konzentrieren kann. Der 21-jährige Rapper will noch in diesem Jahr sein siebtes Album «The Pedigree» auf den Markt bringen und erklärt, dass es sein vorletztes musikalisches Projekt sein wird, weil er seine Aufmerksamkeit gern auf die Schauspielerei richten würde.

Von der Hip-Hop-Bühne zum Serien-Sex

«Nach dem achten Album bin ich fertig. Ich habe wahrscheinlich noch eines in mir und das macht acht. Ich bin ein Album hinter Nas und das ist verrückt», sagte er dem Onlinedienst «Wenn». Der Rapper, der sein Schauspieltalent in einer Rolle in der kommenden Staffel der US-Serie «Entourage» auf die Probe stellt, verrät, dass es einen Star im besonderen gibt, dessen Karriere er gern nacheifern würde. «Ich möchte der nächste Will Smith werden.»

Im Rahmen seiner Rolle in «Entourage» hat er auch eine Sexszene mit einer Pornodarstellerin gedreht. Der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Shad Moss heisst, spielt in der Serie einen Stand-up-Komiker. Er ist überzeugt, dass seine Bewunderinnen die heissen Szenen lieben werden - gesteht aber, dass er sich nicht an den Namen seiner Drehpartnerin erinnern kann.

Der Rapper als geiler Hengst

Bow Wow sagte zur Website mtv.com: «Ich kenne die Girls, sie werden verrückt werden, wenn sie es sehen. Die Ladys werden verrückt werden, wenn sie Bow Wows erste Sexszene sehen. Sie war mit einem Pornostar. Ich kenne ihren Namen nicht. Wahrscheinlich sagt sie jetzt, 'Was? Ich habe eine Sexszene mit ihm gedreht und er erinnert sich nicht an meinen Namen?' Nein, ich erinnere mich nicht an ihren Namen, aber sie war unartig. Sie war unartig! Ich war ganz cool. Ich habe mich wohl gefühlt. Ich habe mich definitiv wohl gefühlt.

Es ist, was es ist - normale Sachen, die passieren. Es ist verrückt, denn für mich war es normal. Es war normal, aber ich weiss, wenn ich darauf zurückblicke, und wenn ich es sehe, werde ich sagen, 'Verdammt! Guck dir das an. Das ist verrückt!' Ich verblüffe mich manchmal selbst.» Die fünfte Staffel der Serie läuft im September in den USA an.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.