Flugverkehr: Sieben Millionen für den Namen Swissair
Aktualisiert

FlugverkehrSieben Millionen für den Namen Swissair

Die Markenrechte an Swissair kommen die Fluggesellschaft Swiss auf mindestens 7 Millionen Franken zu stehen. Zahlen muss sie aber trotzdem nicht.

Der Liquidator der SAirGroup, Karl Wüthrich, bezeichnete das Ergebnis als angemessen.

Denn für die Marke seien trotz mehrerer Versuche keine höheren Gebote eingegangen. Zudem bestünden Prozessrisiken für die SAirGroup, die Dachgesellschaft der untergegangenen Fluggesellschaft. Swiss muss kein Geld überweisen, sondern verzichtet auf Forderungen im Liquidationsverfahren der Swissair-Gesellschaften.

Der Erwerb der Markenrechte durch die Swiss war bereits im September bekannt geworden. Die Fluggesellschaft hat keine Pläne, die einstige Prestigemarke wiederzubeleben und wollte in erster Linie verhindern, dass andere Airlines den Namen verwenden können, hiess es damals.

Gemäss der Zeitung «Sonntag» war der Markenwert der Swissair vor dem Konkurs auf eine halbe Milliarde geschätzt worden. Vor dem Untergang war die Swissair eine der wertvollsten Marken der Schweiz.

Gläubiger erhalten Geld

Wie Wüthrich weiter mitteilte, werden die verbliebenen Gläubiger der SAirGroup weiteres Geld aus dem Nachlass erhalten. Die zweite Abschlagszahlung belaufe sich auf 2,1 Prozent der anerkannten Forderungen dritter Klasse. Ausbezahlt werde das Geld frühestens ab Ende Dezember. (sda)

Deine Meinung