Nach Explosion – Sieben Tote bei Häuserbrand in Frankreich, darunter ein Baby und ein Kind
Publiziert

Nach ExplosionSieben Tote bei Häuserbrand in Frankreich, darunter ein Baby und ein Kind

In der Nähe von Perpignan kam es zu einer Explosion unbekannter Ursache. Bei dem Brand in einem Reihenhaus kamen auch ein Säugling und ein Kind ums Leben.

Die Explosion ereignete sich mitten in der Nacht. 

Darum gehts

Bei einem Brand in einem Reihenhaus in einem Dorf bei Perpignan in Südfrankreich sind sieben Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen ein Säugling und ein Kind. Der Brand sei durch eine Explosion unbekannter Ursache ausgelöst worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Ein etwa 30 Jahre alter Mann wurde schwer verletzt, als er versuchte, sich durch einen Sprung aus der zweiten Etage vor den Flammen zu retten. Es sei nicht ausgeschlossen, dass die Zahl der Opfer noch steige, sagte der Staatsanwalt. Der französische Innenminister Gérald Darmanin teilte vor Ort mit, 30 Menschen seien verletzt worden oder stünden unter Schock. Darmanin, der sich am Montag in Montpellier befand, besuchte gegen Mittag den Unglücksort.

1 / 7
Der Brand in einem zweistöckigen Haus im Süden Frankreichs forderte mindestens sieben Todesopfer.

Der Brand in einem zweistöckigen Haus im Süden Frankreichs forderte mindestens sieben Todesopfer.

AFP
Zu den Verstorbenen zählen auch ein Säugling und ein Kind.

Zu den Verstorbenen zählen auch ein Säugling und ein Kind.

AFP
Der Brand sei durch eine Explosion ausgelöst worden.

Der Brand sei durch eine Explosion ausgelöst worden.

AFP

Explosion mitten in der Nacht

Der lokale Radiosender France Bleu Roussillon berichtete, die Explosion habe sich im Erdgeschoss eines zweigeschossigen Gebäudes ereignet, in dem sich ein Lebensmittelgeschäft befand. Danach sei ein Feuer ausgebrochen, das auch benachbarte Häuser erfasst habe.

Ein Staatsanwalt im nahe gelegenen Perpignan, Jean-David Cavaille, sagte, die Ursache der Explosion sei noch nicht bekannt. Er erwähnte aber die Möglichkeit, dass in dem Laden Gasflaschen gewesen seien. Mehrere Bewohnerinnen und Bewohner der umliegenden Häuser wurden vorläufig umquartiert.  

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

My 20 Minuten

(DPA/AFP/roa)

Deine Meinung