Aktualisiert 19.11.2007 08:32

Sieben Tote bei Selbstmordanschlag in Afghanistan

Bei einem Selbstmordanschlag in der südwestafghanischen Provinz Nimros sind sieben Menschen getötet worden. 14 weitere wurden verletzt.

Wie der Gouverneur der Provinz, Ghulam Dastageer, der Nachrichtenagentur AFP sagte, wurde am Montag neben sechs Leibwächtern auch einer seiner Söhne getötet. Der Attentäter sprengte sich demnach direkt vor dem Büro des Gouverneurs in die Luft.

Unter den Verletzten waren Polizisten und Zivilisten. Die Provinz Nimros an der Grenze zum Iran gilt sonst als vergleichsweise ruhig.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.